Stiftung Bürger für Leipzig || Navigation überspringen

Navigation:

Stiftung Bürger für Leipzig


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

 

Stiftung sucht Elternzeitvertretung

[+]

Wir suchen zum 1. Mai 2016 eine Elternzeitvertretung (m/w) für das Projekt „Die Wunderfinder“. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden. Die Stelle ist zu besetzen zum 1.5.2016. Der Zeitraum 1.5. bis 30.6. dient mit je 15 Wochenstunden der Einarbeitung und Übergabe.
Die Elternzeitvertretung endet planmäßig am 31.08.2017.

Aufgabenschwerpunkte sind:
- die Koordination der Projektumsetzung
- die Weiterentwicklung der Angebote
- die Kooperation mit Einrichtungen der Jugendhilfe
- die Kooperation mit öffentlichen und privaten Anbietern, deren Einrichtungen sich als Exkursionsziele eignen
- die Gewinnung, Anleitung und Begleitung ehrenamtlicher Exkursionspaten
- die Organisation von Qualifikationsangeboten für Exkursionspaten
- die Mitwirkung bei der Umsetzung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Wir erwarten Bewerbungen bis 22.2.2016.
Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie hier:

 

VHS Leipzig startet Fortbildungsangebot für Engagierte

Wer sich engagiert, der weiß: Gutes will auch gut gemacht und nicht nur gut gewollt sein. Ob es juristische Fragen sind, ob es die Öffentlichkeitsarbeit betrifft oder auch das Finden, Motivieren, Anleiten und Bedanken von Engagierten: Alles kann man lernen und nicht jeden Fehler muss man erst selbst machen.

Speziell für die Begleiter/innen von Geflüchteten finden sich neue Angebote im Frühjahrsprogramm der Leipziger Volkshochschule. Fachlichen Rat erhalten Sie bei Heike Büttner unter 1236059 und Christian Soyk, Tel. 1236015. Die Angebote sind ganz regulär über die Website der VHS bzw. in der Löhrstraße 3-5 zu buchen.

Wir flüstern das hiermit gern weiter, weil die VHS eine unserer vielen guten Kooperationspartnerinnen ist. Bitte sehr.

 

Kraftvoller Start ins Jahr 2016: Was erwartet Sie?

Familie Hörsch stiftete eine neue Bank im Schönauer Park
[+]
Familie Hörsch stiftete eine neue Bank im Schönauer Park

Wir wünschen allen Freundinnen und Freunden der Stiftung Bürger für Leipzig einen guten Start ins neue Jahr - und uns selbst natürlich auch. Wir haben wie immer viele Ziele und wollen auch 2016 Leipzig „besser machen“. Was heißt das konkret?

Für das Schuljahr 2016/17 suchen die Wunderfinder wieder 30 ehrenamtliche Männer und Frauen, die eine Patenschaft übernehmen wollen. Wenn Sie uns Türen zu neuen Wunderorten öffnen können, tun Sie das bitte, wir freuen uns.
Da das Bürgersingen 2015 dermaßen Spaß gemacht hat, laden wir ab Mai zur zweiten Staffel ein. Start ist am Mittwoch, 18. Mai in bewährter Weise mit Gabriele Lamotte an der Gitarre. Das Liederheft ist in Arbeit, es wird etwas umfangreicher, wir sind ja lernfähig!
Freude teilen - Flüchtlingen Zugang zu Kultur und Freizeitangeboten ermöglichen, das fand 2015 viel Resonanz unter unseren Spendern. Wir würden gern viel öfter „Freude teilen“ und Flüchtlinge unterstützen. Wohin würden Sie gern Flüchtlinge einladen, vielleicht zu einem Handball- oder Fußballspiel?
Spenden für die Aktion Zuckertüte werden bis zur Schuleinführung Anfang August gesammelt. Die Hilfe soll in diesem Jahr 80 Kindern und Familien zugute kommen.
Wir werben auch weiter um Ihre Unterstützung für die Ausstattung der Parks und Gärten mit Parkbänken. Wir konzentrieren uns bei neu aufzustellenden Bänken allerdings künftig auf jene Parkanlagen, deren Sanierung vom Amt für Stadtgrün 2016 bereits geplant wird.
Der Ehrenamtspreis wird auch dieses Jahr verliehen. Im Frühjahr wird via Leipziger Agenda 21 ausgeschrieben. Wir freuen uns dann auf Ihre Vorschläge.
Last but not least: Für den Aktionstag der Leipziger Städtischen Bibliotheken im Herbst 2016 sorgen wir zum zweiten Mal gemeinsam für eine neue Auflage der Lebenden Bücher.

2016 wird insgesamt spannend. Im Mai findet erstmals der Deutsche Stiftungstag in Leipzig !!! statt. Wir freuen uns auf interessante Begegnungen mit über 2.000 engagierten Stifter/innen und hoffen natürlich, dass wir den Schwung dieser Veranstaltung auch für unsere Stiftung nutzen können.

 

Ein Projekt zum Nachmachen: Lebende Bücher

Am Samstag, dem 14.11.2015, gab es wieder die Gelegenheit, die Bibliothek der "Lebenden Bücher" zu erleben. Die Veranstaltung fand von 10-16 Uhr in der Stadtbibliothek am Leuschner-Platz statt. Das Thema "Zehn Leipziger Geschichten aus aller Welt" könnte aktueller nicht sein. Umso mehr haben wir uns mit den Besuchern und den ehrenamtlichen "Büchern" über die vielen bewegenden Gespräche gefreut.

 

Orientierung für hilfsbereite Leipziger

Interkultureller Kochkurs in der VHS Leipzig 2011
[+]
Interkultureller Kochkurs in der VHS Leipzig 2011

Selbstverständlich engagiert sich die Stiftung Bürger für Leipzig in vielfältiger Weise, um Flüchtlingen zu helfen.
Integration war und ist unser Anliegen, bei "Die Wunderfinder" sind viele Kinder aus Migrantenfamilien beteiligt, unter dem Titel "Bibliothek der Lebenden Bücher" bringen wir Menschen miteinander ins Gespräch, die sich sonst nie begegnen würden.
Mit der Aktion "Freude teilen" werben wir um Spenden von Tickets für das Konzert des Leipziger Lehrerorchesters am 29.11.2015.

Die Stifterinnen und Stifter engagieren sich darüber hinaus individuell in diversen Erstaufnahmeeinrichtungen, in der Spendenzentrale oder auch einfacgh als Spender für Hilfsorganisationen.

Wir selbst sind keine Hilfsorganisation - aber wir können gern über unsere Seite dazu beitragen, dass die Einrichtungen gefunden werden, wo Hilfe professionell koordiniert wird. Hinweise auf weitere Projekte und Angebote schickt uns bitte über das Kontaktformular.

 

Aktion Freude teilen erfolgreich!

Foto: Eszter Fontana
[+]
Foto: Eszter Fontana

Am Sonntag, den 29.11.2015 um 17 Uhr veranstaltete das Leipziger Lehrerorchester im Großen Saal des Gewandhauses sein Herbstkonzert. Auf dem Programm standen Werke von Mozart, Koetsier, Bruch und Tschaikowski, Dirigent war Gerd-Eckehard Meißner.
Um den Abend auch für Flüchtlinge und benachteiligte LeipzigerInnen zugänglich zu machen, baten wir gemeinsam mit dem Lehrerorchester um Geld- oder Kartenspenden.
Die Idee hatte unsere Stifterin Prof. Eszter Fontana. Sie ist auch Mitglied im Lehrerorchester.
Dank der zahlreichen Spenden konnten wir 135 Geflüchtete und auch bedürftige LeipzigerInnen zum Konzert einladen.
Das Motto der Aktion ging auf: Freude bei den Geflüchteten und bei den SpenderInnen. Wir sagen: DANKE!

Die Aktion wird fortgesetzt: Bei der Banküberweisung bitte als Zweck "Freude teilen" angeben oder noch besser direkt online spenden:

 

„Die Wunderfinder“ – Kinder und Bildungspaten entdecken Leipzig!

[+]

Einem Bäcker über die Schulter schauen, hinter Theaterkulissen stöbern, in einem Stadtgarten Tomaten pflücken, vom Rathausturm aus Leipzig von oben betrachten. Die Stadt ist voller „Wunderorte“, die es zu entdecken gilt.

Das Projekt „Die Wunderfinder“ ermöglicht mit Hilfe ehrenamtlicher Patinnen und Paten pro Jahr 60 Hortkindern solche außergewöhnlichen Erfahrungen. Gemeinsam mit ihren zwei Patenkindern gehen sie im Laufe eines Schuljahres fünf Mal auf Exkursion und vertiefen dann in Gesprächen und mit gestalterischen Mitteln ihre Erlebnisse. Die jungen Wunderfinder können so ihre Stärken entwickeln und sich neue Horizonte und Bildungswelten erschließen.

 

Hier gibt's das Original!

Haben Sie bitte viel Freude beim Blättern in historischen Ausgaben der LVZHaben Sie bitte viel Freude beim Blättern in historischen Ausgaben der LVZ

Die gute alte Tante LVZ, älteste Tageszeitung Deutschlands. Wir haben die Originale der Jahrgänge 1957 bis 1990. Das ist nicht nur für Historiker/innen von Interesse.

Sie suchen ein originelles Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk? Kein Problem. Wir verkaufen diese Ausgaben für 20 Euro pro Stück. Mit dem Erlös finanzieren wir unsere Stiftungsarbeit.

Außerdem sind Ausgaben des Eulenspiegel der Jahrgänge 1982 - 1986 vorhanden. Greifen Sie zu!
Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben oder unter Tel. 9601530 vereinbaren, wie Ihre Zeitung zu Ihnen kommt.




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Zur Startseite


Dr. Evelin VoßDr. Evelin Voß
Ich bin Stifterin, weil...
die Stiftung Sinn stiftet.

 

Wir danken für Zustiftungen

2016

* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke

2015

* Katrin Hart
* Jan Fuhrberg-Baumann
* Kerstin Motzer
* Fabian Russ
* Dr. Peggy Seltmann
* Christian Hönemann
* Andreas Howiller
* Silke Hirschfe­ld
* Niels Krap
* Eva Theis und Michael Theis
* Ulrike Kalteich
* Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte gGmbh
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke

 

Wir danken für Spenden

2016

* Andreas Heidtmannund Prof. Annette Menting
* Angelika Kell
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Hendrik und Katharina Reichardt
* Inghild Effenberger
* Dajana Isbaner

2015

* Annette Körner
* Ralf Elsässer
* Maria Faßbinder
* Claudia Penseler
* Calmus Emsemble Leipzig
* Lothar Kurth
* Tim Elschner
* Judith May
* Jana Fromm
* J.S: Marketing
* Christa Fangohr
* Reinhard Krehl
* Reik Hesselbarth
* Thorsten Spohler
* Ingrid undEckhard Janke
* Josef Fischer

und über 450 weitere

 

Bankstiftungen

* Dr. Christa Fangohr
* Manuela und Simon Hörsch
* IBB Brandschutz
* Marco Schmöller
* Leipziger Bündnis gegen Depression e.V.
* Igor Münter
* Förderverein Karl-Heine-Schule e.V.
* Ilona & Werner Linke
* Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft e.G.
* Firma Ziegler Spielplätze
* Familie Zetzsche
* Dr. Josef Fischer
* Heike & Jens Uhlig

 

Bankpatenschaften

* Markus Schwartzkopf
* Alissa Jung
* Markus Küssner
* Frank Trinkkeller
* Bürgerverein Dölitz
* Dagmar & Klaus-Dieter Braune
* Sven Jahny
* Dr. Josef Fischer
* Fraktion Die Linke im Stadtrat
* Frank Trinkkeller
* Barbara Orth
* Frau Möbius & Herr Schulze
* Gisela Friedrich
* Dr. Barbara John

 

Rosenpatenschaften

Alle Rosenpatinnen und Rosenpaten finden Sie hier

 

Für "Eine Bank für Paul" spendeten

Hier finden Sie alle Spender und Spenderinnen