Stiftung Bürger für Leipzig || Navigation überspringen

Navigation:

Stiftung Bürger für Leipzig


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

 

Bürgersingen: Auftakt ist am 18. Mai

Sänger/innen in der Abendsonne im Johannapark
[+]
Sänger/innen in der Abendsonne im Johannapark

Singen ist gesund und macht glücklich. Das Bürgersingen bringt jede Woche rund 100 Menschen zum Singen im Grünen zusammen. Das ist unser spezieller Beitrag, um das Zusammenleben von Jung und Alt zu verbessern.

Gemeinsames Singen ist wunderbar. Die Stiftung Bürger für Leipzig lädt deshalb von 18. Mai bis 21. September auf die Wiese im Johannapark ein. Jeden Mittwoch singen die spontan versammelten Sänger/innen Volkslieder.

Beim Bürgersingen zählt allein die Freude am Singen, nicht das Talent. Die Sängerin und Musikpädagogin Gabriele Lamotte an ihrer Gitarre unterstützt auch dieses Jahr die sangesfrohen Leipziger/innen.

Die Veranstaltung ist für jedermann zugänglich. Da viele die Texte nicht mehr im Kopf haben, gibt es ein eigenes Liederbuch. In der 2. Auflage wurden einige Lieder ergänzt, die von den Sänger/innen vorgeschlagen wurden. Es sind jetzt 89 Titel enthalten. Besonders praktisch: Das Liederbuch kann gegen einen Pfand von 2,00 Euro einfach ausgeliehen werden.

Sie sind herzlich eingeladen, kommen Sie mittwochs 17 bis 18 Uhr auf die Wiese vor der Lutherkirche. Singen Sie, summen Sie mit - oder genießen Sie einfach die Lieder als lauschender Gast.

 

Dicker Scheck für das GeyserHaus und Musik macht schlau

Stipendiatenkind an der Gitarre
[+]
Stipendiatenkind an der Gitarre

Die Stiftung Bürger für Leipzig unterstützt das Projekt "Musik macht schlau" mit einer Spende von 3.000 Euro. Beim Stipendiatenvorspiel am Sonntag, 20. März am GeyserHaus wird der Scheck übergeben. Gespendet haben Prominente Künstler/innen wie die Mitglieder des Calmus-Ensembles, aber auch zahlreiche musikbegeisterte Leipziger Bürger/innen, die seit Jahren den Musikunterricht fördern.

Den Kindern, die in der Regel mindestens ein Jahr lang ein Instrument ihrer Wahl erlernen, öffnen sich vielfältige Fenster in für sie sonst nicht zugänglichen Welten. Musiklehrer wie Eltern berichten darüber hinaus, dass die Kinder dank dieser Förderung auch an andere Aufgaben konzentrierter und motivierter herangehen.

Seit 2008 haben wir als Stiftung knapp 60.000 Euro gespendet, um die Entwicklung von 150 Kindern zu fördern, deren Eltern die Kosten für das Erlernen eines Instruments wegen ihrer Einkommenssituation nicht aufbringen können.

 

Kleiner Jahresbericht 2015

Kleinen Jahresbericht 2015 anzeigen (Link zur barrierefreien Version am Ende des Artikels)Kleinen Jahresbericht 2015 anzeigen (Link zur barrierefreien Version am Ende des Artikels)

Das vergangene Jahr war für unsere Stiftung voller schöner Erfahrungen mit bewährten Projekten wie z.B. der Aktion Zuckertüte. Es war aber auch ein Jahr wunderbarer Anfänge - dem Durchstarten des Projektes Die Wunderfinder etwa. Auch neu: Wir sind nun mit dem Bürgersingen eine singende Stiftung. Da passt es, dass unser Jahresrückblick sogar gleich doppelt neu ist. Denn, dass es ihn in dieser Form gibt, ist das eine Novum - dass wir Ihn dank der Beratung von Rose Jokic vom Antidiskriminierungsbüro Sachsen nun auch in einer barrierefreien Variante für Blinde und Sehbehinderte anbieten können, ist ebenfalls neu. Hier also unser Rück- und Ausblick:

 

Die Wunderfinder im Neuen Rathaus

Zum Blog: Die Wunderfinder im Neuen RathausZum Blog: Die Wunderfinder im Neuen Rathaus

Bei „Die Wunderfinder“ entdecken Hortkinder aus dem Leipziger Osten gemeinsam mit ihren Paten die Stadt - und ihre eigenen Stärken. Auf einem eigenen Blog gibt's hierzu spannende Einblicke. Gerade etwa zur Entdeckungstour durch das Neue Rathaus - von der Turmspitze bis in den dunklen Keller...

 

Herzlichen Glückwunsch! - das BBW feiert den 25. Geburtstag

Wolfgang Merseburger überreicht Till Kirchner eine goldene Fahrradkette für seine langjährige Unterstützung des Netzes kleiner Werkstätten. Rechts: Tobias Schmidt, Hauptgeschäftsführer des BBWWolfgang Merseburger überreicht Till Kirchner eine goldene Fahrradkette für seine langjährige Unterstützung des Netzes kleiner Werkstätten. Rechts: Tobias Schmidt, Hauptgeschäftsführer des BBW

Am 1. März 2016 feierte das Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte sein 25 jähriges Bestehen. Wir gratulierten natürlich persönlich zum Empfang im Haus Leipzig. Hier wurde auf bewegende 25 Jahre angestoßen, aber auch unter dem Motto "bilden statt behindern" besonderes Engagement gewürdigt. So erhielt das BMW Werk Leipzig für die Integration von jungen Menschen mit Hörbehinderung in der Ausbildung den Integrationspreis Brückenschlag 2016.
Eine weitere Würdigung erhielt Till Kirchner, Geschäftsführer der Firma Gastechnik Kirchner GmbH, für die langjährige Unterstützung des Netzes kleiner Werkstätten, das ebenfalls zum BBW gehört und u.a. zwei Fahrradwerkstätten betreibt.

Das BBW ist seit letztem Jahr Unternehmensstifter der Stiftung Bürger für Leipzig.

 

Neue Kooperation mit KulturLeben Leipzig & Region: Aktion "Freude teilen"

Erster gemeinsamer Konzertbesuch im November 2015 (Foto: E. Fontana)
[+]
Erster gemeinsamer Konzertbesuch im November 2015 (Foto: E. Fontana)

Am Sonntag, 20.03.2016 um 11 Uhr veranstaltet das Leipziger Lehrerorchester ein Konzert im großen Saal zusammen mit einem Chor aus Soest. Wie schon einmal im November, bitten wir unter dem Motto "Freude teilen" erneut um die Spende von Eintrittskarten oder um eine Geldspende von 10 Euro pro Karte. So ermöglichen Sie auch Flüchtlingen und benachteiligten LeipzigerInnen den Konzertbesuch. Gerade für Geflüchtete, die neu in Leipzig ankommen, sind Veranstaltungen wie diese eine wichtige Abwechslung im Alltag und eine Gelegenheit für den Austausch mit anderen Leipzigern.

Damit diese Unterstützung noch wirkungsvoller eingesetzt wird, werden Flüchtlinge diesmal von KulturLeben Leipzig & Region auf den Besuch vorbereitet und von ehrenamtlichen Paten begleitet.

 

Ein Neujahrsempfang der Stiftung und viele fröhliche Gäste

Am 4. Februar hatten wir - im Übrigen zum ersten Mal in unserer Geschichte - zum Neujahrsempfang eingeladen. Wir wollten vor allem Danke sagen. Danke allen engagierten Stifterinnen und Stiftern, aber auch unseren vielen Unterstützer/innen. Es war eine große Freude, dass alle die Chance genutzt haben, sich kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir danken im Nachhinein noch einmal auf diesem Wege dem Social Impact Lab Leipzig für die freundliche Aufnahme, wir haben die Gastfreundschaft in den Räumen am Karl-Heine-Kanal sehr genossen.
Für die Fotos danken wir unserem Stifter und Rotarier Sven Goldhardt, der in gewohnt dezenter und professioneller Weise gearbeitet hat. Dickes Dankeschön an Gabriele Lamotte (und Hr. Müller am Klaviert) für den Gesangsbeitrag. Nicht zuletzt Dank an unser Feen-Geschwader mit Lili, Petra, Gisela, Christa und Evelin in der (kalten) Küche!

Wunderpatin Erika Koch (links)
[+]

Wolfgang Merseburger (mit Hut) hilft Herrn Ulrich beim Ankleben des Namensschildchens
[+]

Noch beschnuppert man sich eher nüchtern :D
[+]

Präsidentin Katrin Hart begrüßt die Gäste. Bühnenerfahrung: 50 Jahre im Ensemble des Kabarett Academixer.
[+]

Die Stimmung wird ausgelassener. Aber man sieht auch, dass wir alle nicht jünger werden :D
[+]

Manuel Helmeke, Sebastian Krause und Ludwig Böhme, Mitglieder des Calmus Ensembles - und Förderer von "Musik macht schlau"
[+]

Gabriele Lamotte in Robe und mit voller Gesangsstimme
[+]

Dr. Monika Gibas und Dr. Thomas Ahbe, mehr als diese zwei unserer Stifter sind Historiker
[+]

Marcus Bittner erklärt endlich, was Social Impact eigentlich ist...
[+]

Der Kulturbeitrag scheint viele sehr zu erfreuen...
[+]

Wir geben Ihnen die Kugel! Doppelt verpackt: unser individueller Dank für jeden Gast. Dank an Ruth Habermehl für die Ohana-Kugeln.
[+]

Auf Los gehts los: alle suchen die Person unter den Gästen, der bzw. dem die Kugel gewidmet ist. Hat funktioniert.
[+]

Spender und Freund vom FC Leipzig United, Philipp Bludovsky am Häppchen-Buffet mit Karoline Friebel (links) von der Bürgerstiftung Halle und Helferin Eva Riemer
[+]

Wunderpate Wolfgang Schumann nebst Gattin Barbara nutzt unsere heiße Rohrpostkonstruktion, um eine Botschaft abzusetzen.
[+]

 
 

VHS Leipzig startet Fortbildungsangebot für Engagierte

Wer sich engagiert, der weiß: Gutes will auch gut gemacht und nicht nur gut gewollt sein. Ob es juristische Fragen sind, ob es die Öffentlichkeitsarbeit betrifft oder auch das Finden, Motivieren, Anleiten und Bedanken von Engagierten: Alles kann man lernen und nicht jeden Fehler muss man erst selbst machen.

Speziell für die Begleiter/innen von Geflüchteten finden sich neue Angebote im Frühjahrsprogramm der Leipziger Volkshochschule. Fachlichen Rat erhalten Sie bei Heike Büttner unter 1236059 und Christian Soyk, Tel. 1236015. Die Angebote sind ganz regulär über die Website der VHS bzw. in der Löhrstraße 3-5 zu buchen.

Wir flüstern das hiermit gern weiter, weil die VHS eine unserer vielen guten Kooperationspartnerinnen ist. Bitte sehr.

 

Kraftvoller Start ins Jahr 2016: Was erwartet Sie?

Familie Hörsch stiftete eine neue Bank im Schönauer Park
[+]
Familie Hörsch stiftete eine neue Bank im Schönauer Park

Wir wünschen allen Freundinnen und Freunden der Stiftung Bürger für Leipzig einen guten Start ins neue Jahr - und uns selbst natürlich auch. Wir haben wie immer viele Ziele und wollen auch 2016 Leipzig „besser machen“. Was heißt das konkret?

Für das Schuljahr 2016/17 suchen die Wunderfinder wieder 30 ehrenamtliche Männer und Frauen, die eine Patenschaft übernehmen wollen. Wenn Sie uns Türen zu neuen Wunderorten öffnen können, tun Sie das bitte, wir freuen uns.
Da das Bürgersingen 2015 dermaßen Spaß gemacht hat, laden wir ab Mai zur zweiten Staffel ein. Start ist am Mittwoch, 18. Mai in bewährter Weise mit Gabriele Lamotte an der Gitarre. Das Liederheft ist in Arbeit, es wird etwas umfangreicher, wir sind ja lernfähig!
Freude teilen - Flüchtlingen Zugang zu Kultur und Freizeitangeboten ermöglichen, das fand 2015 viel Resonanz unter unseren Spendern. Wir würden gern viel öfter „Freude teilen“ und Flüchtlinge unterstützen. Wohin würden Sie gern Flüchtlinge einladen, vielleicht zu einem Handball- oder Fußballspiel?
Spenden für die Aktion Zuckertüte werden bis zur Schuleinführung Anfang August gesammelt. Die Hilfe soll in diesem Jahr 80 Kindern und Familien zugute kommen.
Wir werben auch weiter um Ihre Unterstützung für die Ausstattung der Parks und Gärten mit Parkbänken. Wir konzentrieren uns bei neu aufzustellenden Bänken allerdings künftig auf jene Parkanlagen, deren Sanierung vom Amt für Stadtgrün 2016 bereits geplant wird.
Der Ehrenamtspreis wird auch dieses Jahr verliehen. Im Frühjahr wird via Leipziger Agenda 21 ausgeschrieben. Wir freuen uns dann auf Ihre Vorschläge.
Last but not least: Für den Aktionstag der Leipziger Städtischen Bibliotheken im Herbst 2016 sorgen wir zum zweiten Mal gemeinsam für eine neue Auflage der Lebenden Bücher.

2016 wird insgesamt spannend. Im Mai findet erstmals der Deutsche Stiftungstag in Leipzig !!! statt. Wir freuen uns auf interessante Begegnungen mit über 2.000 engagierten Stifter/innen und hoffen natürlich, dass wir den Schwung dieser Veranstaltung auch für unsere Stiftung nutzen können.

 

Ein Projekt zum Nachmachen: Lebende Bücher

Am Samstag, dem 14.11.2015, gab es wieder die Gelegenheit, die Bibliothek der "Lebenden Bücher" zu erleben. Die Veranstaltung fand von 10-16 Uhr in der Stadtbibliothek am Leuschner-Platz statt. Das Thema "Zehn Leipziger Geschichten aus aller Welt" könnte aktueller nicht sein. Umso mehr haben wir uns mit den Besuchern und den ehrenamtlichen "Büchern" über die vielen bewegenden Gespräche gefreut.

 

Orientierung für hilfsbereite Leipziger

Interkultureller Kochkurs in der VHS Leipzig 2011
[+]
Interkultureller Kochkurs in der VHS Leipzig 2011

Selbstverständlich engagiert sich die Stiftung Bürger für Leipzig in vielfältiger Weise, um Flüchtlingen zu helfen.
Integration war und ist unser Anliegen, bei "Die Wunderfinder" sind viele Kinder aus Migrantenfamilien beteiligt, unter dem Titel "Bibliothek der Lebenden Bücher" bringen wir Menschen miteinander ins Gespräch, die sich sonst nie begegnen würden.
Mit der Aktion "Freude teilen" werben wir um Spenden von Tickets für das Konzert des Leipziger Lehrerorchesters am 29.11.2015.

Die Stifterinnen und Stifter engagieren sich darüber hinaus individuell in diversen Erstaufnahmeeinrichtungen, in der Spendenzentrale oder auch einfacgh als Spender für Hilfsorganisationen.

Wir selbst sind keine Hilfsorganisation - aber wir können gern über unsere Seite dazu beitragen, dass die Einrichtungen gefunden werden, wo Hilfe professionell koordiniert wird. Hinweise auf weitere Projekte und Angebote schickt uns bitte über das Kontaktformular.

 

„Die Wunderfinder“ – Kinder und Bildungspaten entdecken Leipzig!

[+]

Einem Bäcker über die Schulter schauen, hinter Theaterkulissen stöbern, in einem Stadtgarten Tomaten pflücken, vom Rathausturm aus Leipzig von oben betrachten. Die Stadt ist voller „Wunderorte“, die es zu entdecken gilt.

Das Projekt „Die Wunderfinder“ ermöglicht mit Hilfe ehrenamtlicher Patinnen und Paten pro Jahr 60 Hortkindern solche außergewöhnlichen Erfahrungen. Gemeinsam mit ihren zwei Patenkindern gehen sie im Laufe eines Schuljahres fünf Mal auf Exkursion und vertiefen dann in Gesprächen und mit gestalterischen Mitteln ihre Erlebnisse. Die jungen Wunderfinder können so ihre Stärken entwickeln und sich neue Horizonte und Bildungswelten erschließen.

 

Hier gibt's das Original!

Haben Sie bitte viel Freude beim Blättern in historischen Ausgaben der LVZHaben Sie bitte viel Freude beim Blättern in historischen Ausgaben der LVZ

Die gute alte Tante LVZ, älteste Tageszeitung Deutschlands. Wir haben die Originale der Jahrgänge 1957 bis 1990. Das ist nicht nur für Historiker/innen von Interesse.

Sie suchen ein originelles Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk? Kein Problem. Wir verkaufen diese Ausgaben für 20 Euro pro Stück. Mit dem Erlös finanzieren wir unsere Stiftungsarbeit.

Außerdem sind Ausgaben des Eulenspiegel der Jahrgänge 1982 - 1986 vorhanden. Greifen Sie zu!
Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben oder unter Tel. 9601530 vereinbaren, wie Ihre Zeitung zu Ihnen kommt.




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Zur Startseite


Alexander MaliosAlexander Malios
Ich bin Stifter, weil...
ich in der Stadt lebe, weil ich sie liebe und etwas von meinem Wohlstand abgeben möchte.

 

Wir danken für Zustiftungen

2016

* Dörte Solveig Waurick
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Dr. Rosmarie Schulz

2015

* Katrin Hart
* Jan Fuhrberg-Baumann
* Kerstin Motzer
* Fabian Russ
* Dr. Peggy Seltmann
* Christian Hönemann
* Andreas Howiller
* Silke Hirschfe­ld
* Niels Krap
* Eva Theis und Michael Theis
* Ulrike Kalteich
* Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte gGmbh
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke

 

Wir danken für Spenden

2016

* Andreas Heidtmannund Prof. Annette Menting
* Angelika Kell
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Hendrik und Katharina Reichardt
* Inghild Effenberger
* Dajana Isbaner

2015

* Annette Körner
* Ralf Elsässer
* Maria Faßbinder
* Claudia Penseler
* Calmus Emsemble Leipzig
* Lothar Kurth
* Tim Elschner
* Judith May
* Jana Fromm
* J.S: Marketing
* Christa Fangohr
* Reinhard Krehl
* Reik Hesselbarth
* Thorsten Spohler
* Ingrid undEckhard Janke
* Josef Fischer

und über 450 weitere

 

Bankstiftungen

* Dr. Christa Fangohr
* Manuela und Simon Hörsch
* IBB Brandschutz
* Marco Schmöller
* Leipziger Bündnis gegen Depression e.V.
* Igor Münter
* Förderverein Karl-Heine-Schule e.V.
* Ilona & Werner Linke
* Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft e.G.
* Firma Ziegler Spielplätze
* Familie Zetzsche
* Dr. Josef Fischer
* Heike & Jens Uhlig

 

Bankpatenschaften

* HTWK-Kolleg/innen zum Abschied
von Prof. Dr. Rudolf Schweikart
* Gabriele Kretzschmar
* Markus Schwartzkopf
* Alissa Jung
* Markus Küssner
* Frank Trinkkeller
* Bürgerverein Dölitz
* Dagmar & Klaus-Dieter Braune
* Sven Jahny
* Dr. Josef Fischer
* Fraktion Die Linke im Stadtrat
* Frank Trinkkeller
* Barbara Orth
* Frau Möbius & Herr Schulze
* Gisela Friedrich
* Dr. Barbara John

 

Rosenpatenschaften

Alle Rosenpatinnen und Rosenpaten finden Sie hier

 

Für "Eine Bank für Paul" spendeten

Hier finden Sie alle Spender und Spenderinnen