Stiftung Bürger für Leipzig || Navigation überspringen

Navigation:

Stiftung Bürger für Leipzig


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

 

Un-sichtbares Leipzig – Leipzigs Religionen entdecken

[+]

Als Bürgerstiftung führt die Stiftung Bürger für Leipzig einerseits selbst Projekte durch. Sie unterstützt aber auch andere bei ihrem Engagement für Leipzig mit Know-how und mit Geld. So haben wir im letzten Jahr das Projekt „un-sichtbares Leipzig“ mit 600 Euro gefördert. Das Ergebnis kann sich mehr als nur sehen lassen, es lädt nämlich zum Hören ein: In einem kostenlosen Hörspaziergang kann man religiöse Orte und Gemeinschaften in Leipzig neu oder überhaupt erst entdecken und Spannendes über die religiösen und geschichtlichen Hintergründe erfahren.

 

Napoleon, Krügerol und die Stiftung Bürger für Leipzig

Katrin Hart erklärt nochmal, warum die Völkerschlacht schief ging... Foto: Eva Kell<br>
[+]
Katrin Hart erklärt nochmal, warum die Völkerschlacht schief ging... Foto: Eva Kell

10.2./AK: Animiert durch einen Fotowettbewerb des Leipziger Unternehmens Krügerol - mit Sitz in Lindenau - haben wir eine Schippe draufgelegt und noch schnell ein Video gedreht.

Leichte Übung, wenn man Profis wie Katrin Hart an der Seite hat, deren Wettbewerbsbeitrag hier zu würdigen ist. Besten Dank an Maike Bellmann für die gehobene Dichtkuns und Eva Kell für die Unterstützung am Set.

Nun gilt's: Stimmt auf der Seite von Krügerol für Katrins Bildmotiv, damit wir den Hauptpreis gewinnen - ein Tablet, welches Katrin - wenn sie gewinnt, für unser Projekt Schatzkammern zur Verfügung stellen möchte. Logisch: Krügerol ist auch eine potenzielle Schatzkammer für Groß und Klein.

Vielen herzlichen Dank auch für das Teilen und Retweeten in den sozialen Netzwerken sagen heute Angelika Kell und Andreas Howiller

 

Joachim-Ringelnatz-Schule sagt Dankeschön

Foto: Rüdiger Ulrich
[+]
Foto: Rüdiger Ulrich

Musik macht schlau! Davon sind nicht nur die Paten überzeugt, die unter diesem Projekttitel Kindern in Leipzig die Möglichkeit geben ein Instrument zu erlernen. Mit einem großen Dankeschönkonzert am 26. Januar zeigten uns die „Kleinen Paganini“ der Ringelnatz-Schule in Grünau selbst, was mit Hilfe aller Spender und Förderer bewirkt wurde.

Allein im letzten Jahr erhielten 134 Kinder der Klassen 1 und 2 eine musikalische und tänzerische Grundausbildung. Alle Kinder der 3. und 4. Klasse erhielten 2 x wöchentlich Unterricht als Klassenorchester. Die Stiftung Bürger für Leipzig förderte 2014 diese Aktiväten mit 2.250 €. Dabei konnten wir eine Spende des Leipziger Lehrerverein e.V. in Höhe von 1.227,59 € an die Ringelnatzschule weiterreichen.

Bereits mit einer Spende von 125 € ermöglichen Sie z.B. einem der "kleinen Paganini" für ein Vierteljahr eine musikalische Ausbildung.

 

Neue Mitarbeiterin an Bord

Foto: R. Wernicke
[+]
Foto: R. Wernicke

Liebe Kinder, liebe Paten und Patinnen, liebe BürgerInnen für Leipzig,

ich bin Trendela Braun und freue mich darauf, mit Euch und Ihnen zusammen die Schatzkammern in Leipzig zu öffnen. Vor über zehn Jahren habe ich begonnen, mir als neue Heimat Leipzig zu erschließen, hier studiert und u.a. in der Veranstaltungsorganisation, als freie Redakteurin und zuletzt in der Öffentlichkeitsarbeit des Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V. gearbeitet.

Nun entdecke ich in diesen Tagen eine spannende Schatzkammer am Dorotheenplatz: seit Beginn des Jahres bin ich in der Geschäftsstelle der Stiftung, erkunde, lerne kennen und bereite die Schatzkarten und alle nötigen Werkzeuge vor, die Ihr und Sie brauchen werden, um die Schatzkammern zu öffnen.

Ihr dürft gespannt sein – ich bin es auch! Es ist eine verantwortungsvolle und sehr schöne Aufgabe, die Stiftung Bürger für Leipzig auf dem Weg in und durch dieses wunderbare neue Projekt begleiten zu können, ich trete sie mit Freude, Neugier und Tatendrang an. Auf ein baldiges Kennenlernen, Euch und Ihnen allen ein gesundes, ideenreiches und fröhliches neues Jahr! 

Trendela Braun, 12.1.2015

 

Alles Gute für 2015

Erst mal nur eine "Schatztruhe" , die hier geöffnet ist!
[+]
Erst mal nur eine "Schatztruhe" , die hier geöffnet ist!

Was erwartet Sie und Euch im Jahr 2015?
Wir öffnen Schatzkammern. Es gibt leider viele Kinder in unserer wunderbaren Stadt, deren Startbedingungen ins Leben nicht ideal sind, denen es an Anregungen, an Aufmerksamkeit und Ermutigung für ihren Bildungserfolg fehlt. Wir starten deshalb das Projekt „Schatzkammern öffnen“.
Dank einer großzügigen Zuwendung der Schweizer Drosos Stiftung ist das Projekt für fünf Jahre fast vollständig gesichert. Trotzdem: Wir brauchen Sie! Wir müssen zusätzlich Spenden einwerben. Ziel sind 30.000 Euro im Jahr 2015. Die Drosos Stiftung wird jeden Euro in den ersten drei Jahren bis zur Obergrenze von 100.000 Euro verdoppeln. Wir freuen uns über Ihre Spende, hier der Link zur Online-Spende
Für die Freunde des Gartenprogramms: 2015 geht es weiter, maßgeblich organisiert von Michael Berninger. Unser Part ist das Bürgersingen von Mai bis Oktober im Johannapark, wöchentlich mittwochs ab 17 Uhr. Die Bürgerstiftung in Halle singt schon seit einigen Jahren und hat großen Erfolg damit. Wir glauben, dass wir mit diesem Angebot uns und anderen Freude bereiten und bekannter werden. Melden Sie sich bitte, wenn Sie das Projekt mit vorbereiten und vielleicht dabei sein wollen! Alle können singen!
In der Regie von Wolfgang Merseburger und in Kooperation mit der Leipziger Kinderstiftung werden wir in bewährter Weise Spenden für die Aktion Zuckertüte sammeln und im Juli gemeinsam mit den unterstützten Schulanfängern einen Zuckertütenbaum pflanzen.
Gemeinsam mit der Stadtbibliothek Leipzig bereiten wir den ersten Auftritt der "Lebenden Bücher" im April vor.
Nicht zuletzt wollen wir unsere Stiftung wachsen lassen, unsere Arbeit professionalisieren.
In unserer Geschäftstelle arbeiten jetzt schon Angelika Kell (Geschäftsführerin) und Trendela Braun (Projektkoordination). Demnächst wird das Team noch verstärkt um eine/n Mitarbeiter/in für Fundraising/Öffentlichkeitsarbeit.
Ehrenamtliche Unterstützung und Spenden in jeder Form werden mehr als je zuvor gebraucht, sind doch die Vorhaben wesentlich größer geworden. Melden Sie sich bei uns!!

Regina Liebold, 6.1.2015

 

Dickes Weihnachtsgeschenk: Zustiftung der BBW Leipzig Gruppe

18.12./AK: Wir sind hoch erfreut über eine überraschende, großartige Verstärkung des Kreises unserer Stifter. Es passiert alle Jubeljahre einmal, dass sich ein gemeinnütziges Unternehmen entschließt zu stiften.

Und wunderbar, dass es ausgerechnet das sozial engagierte "Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte gGmbh" ist. Willkommen an Bord!

Die beiden Geschäftsführer, Tobias Schmidt und Michael Preuß haben die Erklärung gemeinsam unterzeichnet. 5.000 Euro ist es dem BBW wert, die Arbeit unserer Stiftung zu stärken. Im Namen der Stiftung danke ich Ihnen für diese Entscheidung. Es wird eine - weiterhin - tolle Zusammenarbeit!

Herzlichen Dank sagt
Angelika Kell

 

Bibliothek der Lebenden Bücher

Logo Lebende Bücher
[+]
Logo Lebende Bücher

10.9./AK: Es wird eine Premiere. 2015 testen wir, wie die Bibliothek der Lebenden Bücher funktioniert, die es in Skandinavien zum Beispiel seit Jahren schon gibt. Wir suchten dazu mutige Leipziger Bürger mit ihren Geschichten. Dabei geht es nicht um große Ereignisse, wie Sportfeste oder Messen, sondern vor allem um die Vielfalt im Alltäglichen, in Kindheit, Berufsausbildung, Arbeitsleben oder Freizeit.

Die "Bibliothek der Lebenden Bücher“ funktioniert wie eine normale Bibliothek. Man wählt aus einem Katalog ein Buch aus. Aber: das Buch hat zwei Arme, zwei Beine und einen Mund zum Erzählen. Der ‚Leser’ erhält für etwa 30 Minuten die Möglichkeit, einem Menschen zuzuhören, mit dem man sonst gar nicht in Kontakt käme. Im Dialog mit dem ‚lebenden Buch’ machen sich die Leser ihr Bild vom Gegenüber und seiner Geschichte.

Für das Jahr 2015 sind zwei Veranstaltungen geplant: Die erste am Tag des Buches am 25.4.15. Eine zweite Veranstaltung wird für den Tag der Bibliotheken am 24.10.15 vorbereitet.

LeipzigerInnen aus allen Altersgruppen haben sich gemeldet und wir bereiten gerade den Katalog und die Ausleihe der "lebenden Bücher" am 25.4. vor.

 

Hier gibt's das Original!

[+]

02.01.2013: Ein uns gewogener Stifter hat uns ein umfangreichen Bestand an Originalausgaben der Leipziger Volkszeitung mit fast vollständigen Jahrgängen von 1957-1990 überlassen. Nicht nur für Historiker/innen ist das von Interesse.

Wir verkaufen diese Ausgaben für 20 Euro pro Stück, mit dem Erlös finanzieren wir unsere Stiftungsarbeit. Sie suchen ein originelles Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk? Kein Problem. Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben und mit Frau Schulz vereinbaren, wie Ihre Zeitung zu Ihnen kommt.

Außerdem sind Ausgaben des Eulenspiegel der Jahrgänge 1982 - 1986 vorhanden. Greifen Sie zu!




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Zur Startseite


Dr. Ekkehard HenschkeDr. Ekkehard Henschke
Ich bin Stifter, weil...
ich als ehemaliger Leipziger Gemeinsinn mit ganz konkreten Projekten fördern möchte.

 

Wir danken für Zustiftungen

2015

* Michael und Eva Theis
* Ulrike Kalteich
* Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte gGmbh
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke

 

Wir danken für Spenden

2015

* Christoph Jabs
* Ulrike Kalteich
* Gundula Claus
* Markus Küssner
* Bernd Hochmuth Veranstaltungsmanagement
* Renate Schramm
* Dr. Rosmarie Schulz
* Michael Fernau
* Dr. Joachim Barth und Dr. Christa Barth
* Roland Reinhold
* Dr. Regina Liebold
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke

 

Förderer der Stiftung

Mit einem regelmäßigen Förderbeitrag unterstützen uns:
* Christoph Jabs
* Hartmut Reichmann
* Angelika Kell
* Robby Müller
* Rolf Sprink
* Prof. Dr. Eszter Fontana
* Kornelius Unckell
* Dr. Dietmar Röhl
* Kathrin Rieger
* Heike und Ansgar König
* Reimar Mackrodt
* Rüdiger Ulrich
* Bernd-Uwe Holzweißig
* Susanne Metz
* Dr. Rosmarie Schulz

 

Bankstiftungen

* Ilona & Werner Linke
* Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft e.G.
* Firma Ziegler Spielplätze
* Familie Zetzsche
* Dr. Josef Fischer
* Heike & Jens Uhlig

 

Bankpatenschaften

* Markus Küssner
* Frank Trinkkeller
* Bürgerverein Dölitz
* Dagmar & Klaus-Dieter Braune
* Sven Jahny
* Dr. Josef Fischer
* Fraktion Die Linke im Stadtrat
* Frank Trinkkeller
* Barbara Orth
* Frau Möbius & Herr Schulze
* Gisela Friedrich
* Dr. Barbara John

 

Rosenpatenschaften

Alle Rosenpatinnen und Rosenpaten finden Sie hier

 

Für "Eine Bank für Paul" spendeten

Hier finden Sie alle Spender und Spenderinnen