Stiftung Bürger für Leipzig || Navigation überspringen

Navigation:

Stiftung Bürger für Leipzig


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

 

Ein Garten für Leipzig

Ein Garten für Leipzig ist ein langfristig angelegtes Vorhaben im Bereich Umwelt- und Naturschutz der Stiftung Bürger für Leipzig.

Die Restaurierung des historischen Rosengartens im Mariannenpark bildet dazu den Auftakt. Die Stiftung setzt sich für die Werterhaltung historischer Gärten in Leipzig ein, dazu gehört auch die Vermittlung von Garten- und Landschaftskultur mit dem Leipziger Gartenprogramm sowie die Organisation des Netzwerkes für Stadtnatur.

Den Auftakt für die Restaurierung des Rosengartens bildete 2011 die Aussaat der Leipziger Mischung, einer Wildblumensaat von Reinhard Krehl. Die Leipziger Mischung steht symbolisch für das Netzwerk für Stadtnatur, eine Plattform unterschiedlicher Vereine, Institutionen und Einzelpersonen aus den Bereichen Natur, Kultur, Umwelt in Leipzig und Umgebung.

 

Drittes Rosenpicknick bei Musik und Sonnenschein

Gäste beim Rosenpicknick am 23.06.2013
[+]
Gäste beim Rosenpicknick am 23.06.2013

23.06./SB: Nachdem nun alle 674 Rosen im historischen Rosenbeet des Mariannenparks neu erblühen haben wir wieder alle Rosenpatinnen und Rosenpaten zum Picknick geladen.
Trotz anfänglicher grauer Wolken und ein paar Regentropfen ließen sich unsere Paten nicht abschrecken und begaben sich zur spannenden Parkführung mit Peter Benecken.

Pünktlich zum ersten Programmpunkt, einem musikalischen Beitrag von Stipendiatenkindern des Projekts "Musik macht schlau", kam die Warme sonne heraus und begleitete uns den restlichen Nachmittag. Zu Rosenliedern des "Fröhlichen Chors" wurde mit Rosensekt und -wasser angestoßen und viele leckere Kuchen an die Frau bzw. Mann gebracht.

Die Stimmung war ausgelassen und so wurde bis in den frühen Abend zusammen inmitten von Rosen gepicknickt, musiziert und geplaudert. Ein wirklich gelungener Tag und ein Fest für alle Sinne!

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Rosenpaten, die Stipendiatenkinder der Musikschule tonicum, dem "Fröhlichen Chor" und allen Helferinnen und Helfern, die diesen Tag zu einem so schönen gemacht haben!

Parkführung zum Mariannenpark mit Peter Benecken
[+]

Stipendiatenkinder des Projekts "Musik macht schlau" aus der Musikschule tonicum
[+]

Picknick inmitten von Rosen
[+]

…und Theo war auch dabei
[+]

 
 

Die Mischung macht´s - Blühende Hinterlassenschaft für Leipzig!

Teta Moehs, Konsulin für Öffentliche Angelegenheiten vom Amerikanischen Generalkonsulat, und texanische Studenten der ACU
[+]
Teta Moehs, Konsulin für Öffentliche Angelegenheiten vom Amerikanischen Generalkonsulat, und texanische Studenten der ACU

22.4.13/SB: Bereits zum zweiten Mal haben wir den „Earth Day“ zum Anlass genommen um etwas zur Wertschätzung der natürlichen Umwelt beizutragen. Alljährlich beteiligen sich am 22. April mehr als 1 Milliarde Menschen in über 190 Ländern an Umweltaktionen zum Tag der Erde. Da der „Earth Day“ seinen Ursprung in Amerika hat wurde unsere Aktion auch in diesem Jahr wieder vom Amerikanischen Generalkonsulat in Leipzig unterstützt.
Unter dem diesjährigen Motto „global denken, lokal handeln“ packten Teta Moehs, Konsulin für Öffentliche Angelegenheiten vom Amerikanischen Generalkonsulat, und texanischen Studenten der Abilene Christian University Texas (ACU) im Friedenspark wieder tatkräftig an. Mit Harke und Saatgut bewaffnet wurde im Handumdrehen im Rondell nahe der Russischen Kirche die Leipziger Mischung des Künstlers Reinhard Krehl ausgebracht. Um auch die letzten trüben Wintertage aus dem frühlingshaften Park zu verbannen wurden noch die umstehenden Parkbänke für die bald zahlreichen Parkbesucher geputzt – Wir bitten Platz zu nehmen! Weiterlesen und Impressionen der blühenden Leipziger Mischung

Die Leipziger Mischung gibt es bei uns für 2 Euro pro Tütchen.

 

Wir haben es geschafft–Im Rosenbeet des Mariannenparks blühen wieder 674 Rosen!

Rosenpatin Ilona Linke beim Angießen Ihres Rosenstocks
[+]
Rosenpatin Ilona Linke beim Angießen Ihres Rosenstocks

19.4.13/SB: Heute wurde bei strahlendem Sonnenschein das dritte Rosenbeet im Mariannenpark zusammen mit zahlreichen Rosenpaten eingeweiht.

Zu den bereits gepflanzten roten Rosensorten „La Palmona“ und „La Sevillana“ gesellt sich nun die leuchtendweiße, halbgefüllte Sorte „Schneeflocke“.

Die Stimmung der anwesenden Rosenpaten und Stiftungsvertretern war freudig und nicht ganz ohne Stolz. Konnte doch durch das großzügige Engagement vieler Mitbürger der historischen Rosegarten innerhalb von nur 2 Jahren wieder zu neuer Blüte und zu neuem Leben erweckt werden!

Mit dieser letzten Pflanzung nähert sich die Restaurierung des wichtigen Parkelements Rosengarten seiner Vollendung.
Das Engagement der Rosenpaten und der Stiftung Bürger für Leipzig wurde auch von Torsten Wilke von der Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer, besonders gewürdigt.
Denn durch unser gemeinsames Engagement für unsere grünen Oasen wurde auch die Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer, dazu angeregt ihre weiteren Baumaßnahmen im Mariannenpark bereits 2013/14 zu beginnen.
Das langfristige Ziel ist der Erhalt und die Wiederherstellung der Grundstruktur des Rosengartens. In den kommenden Monaten und Jahren sollen neue Bänke und Bäume an historischen Standorten aufgestellt bzw. nachgepflanzt werden und die Wegesysteme saniert werden.

Helfen Sie mit!
Werden Sie Bankpate!
Werden Sie Baumpate!

Vielen Dank an all unsere Rosenpatinnen und Rosenpaten für Ihre Unterstützung!

 

Einweihung von OHANA und Eröffnung des Gartenprogramms 2013

OHANA Poesie - Gedichte aus der Pagode. Ein Kunstwerk von Ruth Habermehl
[+]
OHANA Poesie - Gedichte aus der Pagode. Ein Kunstwerk von Ruth Habermehl

14.04./SB: Der gefühlt erste Tag des Frühlings war perfekt geeignet um das diesjährige Leipziger Gartenprogramm zu eröffnen. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich zahlreiche Gartenfreunde und Neugierige ein um aus diesem Anlass das Kunstwerk OHANA Poesie von Ruth Habermehl einzuweihen.
Die blaue Pagode, die nun das Ufer der Weißen Elster ziert, ist prall gefüllt mit Kugeln. Die Kugeln enthalten Gedichte über Mensch und Natur von 15 Autorinnen aus Deutschland.
Da sich OHANA als ursprünglich japanische Tradition mit den Fluss als Transportmittel beschäftigt, sollen die poetischen Texte als geistige Wassertropfen „in Fluss“ gebracht werden.

Diese schöne Idee machte viele Gäste sehr neugierig und so rollten viele 2€ Stücke in und ebenso viele Kugeln aus der Pagode heraus. Ganz besonders oft landeten sie dabei in freudigen Kinderhänden. Weiterlesen

Kleiner Einblick in die Vorbereitung für die Einweihung des Kunstprojektes OHANA-Poesie

Die Kugeln in der Pagode enthalten Texte der Autorinnen


* Anne Dorn (Köln)
* Tina Maria Gintrowski (irgendwo in ihrem Kleinwagen oder Bonn)
* Ulrike Almut Sandig (Berlin)
* Anna Kaleri (Leipzig)
* Kerstin Preiwuss (Leipzig)
* Jayne-Ann Igel (Dresden)
* Undine Materni (Dresden)
* Rusalka Reh (Leipzig)
* Kerstin Becker (Dresden)
* Katrin Merten (Elxleben/ Thüringen)
* Kenah Cusanit (Leipzig)
* Sarah Rehm (Dresden)
* Merana Cuscyna = Merana Zuschke (Bautzen)
* Brigitte Struzyk (Berlin)
* Julietta Fix (Hamburg)

 

Das neue Gartenmagazin 2013 ist da!

Vielen Dank an youblisher.com

 

Lasst es wild blühen - mit der Leipziger Mischung von Reinhard Krehl

Foto: Heike König
[+]
Foto: Heike König

11.03./LS: Man mag es nicht richtig glauben, aber der Frühling ist noch als Spätling doch noch gekommen. Nun kann mit der Aussaat der Leipziger Mischung begonnen werden. Der Preis von 2 € pro Tütchen bleibt 2013 gleich, davon erhält die Stiftung 75 Cent zur Unterstützung des Gartenprogrammes.

Die Aussaat im Friedenspark mit texanischen Studenten zum World Earth Day 2012, organisiert und unterstützt durch die Stiftung Bürger für Leipzig, hat ein wunderbares Echo gefunden: die Einsaat in ein bestehendes Rosenbeet
funktionierte so ausgezeichnet, dass das Amt für Stadtgrün und Gewässer dies auf weiteren Flächen erproben will. Es werden Beete in Gohlis, Grünau, Stötteritz und am Bayrischen Platz entstehen.

Wer Saatgut benötigt: Die Kolleginnen in der Geschäftsstelle am Dorotheenplatz 2 freuen sich täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr über ihren Besuch. Natürlich schicken wir Ihnen die gewünscht Menge zzgl. Porto gerne zu.

 

Rosenpatenschaften - zu jeder Gelegenheit passend

Bisher haben wir 396 Patenschaften für unsere Rosen im Mariannenpark gefunden! Im Dezember 2011 wurden die ersten Rosen der Sorte "La Sevillana" im historischen Rosengarten gepflanzt, die leuchtend rot und halbgefüllt blühen werden. Ende März 2012 wurde das zweite Beet mit der Rosensorte La Paloma bepflanzt, deren Blüte, wie ihr Name schon sagt, leuchtend weiß und halbgefüllt sein wird. Um unser Ziel zu erreichen benötigen wir noch Ihrer Hilfe! Eine Rosenpatenschaft ist eine schöne Geschenkidee - ob zu Geburtstagen, zu Jubiläen oder zum Muttertag - eine Rosenpatenschaft ist ein unvergängliches Geschenk, an dem alle lange ihre Freude haben werden!

Sie können Rosenpatenschaften in Form stilvoller Gutscheine verschenken. Gutscheine sind bei uns für 25€ zu erhalten. Im Preis sind Anschaffung und Pflege des Rosenstöckchens für 10 Jahre enthalten. Als Highlight können unsere Geschenkgutscheine mit einem Rosenduft versehen werden! Unser Dank gilt dem Unternehmen Bell Flavors & Fragrances mit Sitz in Leipzig-Miltitz, das uns die Duftstoffe freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

 

Das Wandern ist des Müllers Lust

Nach längerer Pause fand am Mittwoch, den 26.9.2012 wieder eine Veranstaltung der „Grünen Reihe“ zu aktuellen Themen aus dem Bereich Umwelt statt.

Die Plätze in der Galerie für Zeitgenössische Kunst waren restlos besetzt, als sich die Referenten rund um die Moderatorin des Abends, Petra Mewes vom KREUZER, dem Thema „Landwirtschaft in der Stadt - Alternative oder Wunschtraum?“ widmeten.
Woher kommen eigentlich unsere Lebensmittel und wie werden sie angebaut? Was wollen wir essen und unterstützen wir mit unserer Lebensweise tatsächlich die regionale Landwirtschaft?

Dass es viele Menschen wieder interessiert, was auf Ihren Teller kommt und woher es stammt, können Jakob Ottlinger und Philipp Scharf, die Gärtner des Offenen Gartens AnnaLinde, und Marian Schwarz von der Solidarischen Feldwirtschaft in Leipzig-Stünz nur bestätigen. Sie können sich seit einiger Zeit über einen festen Abnehmerkreis ihrer Produkte freuen.
Auch Malte Bauer bemerkt als Betreiber des Lobacher Hofs in Kreuma und Anbieter der Ökokiste Leipzig den Trend zum Bioprodukt.

Urte Grauwinkel, Imkerin und aktiv in der Ökovermarktung beim Ökolöwe Umweltbund Leipzig, bringt es am Ende des Abends jedoch auf den Punkt: Die Menschen müssen Lebensmittel wieder mehr wertschätzen lernen und auch bereits sein, für Qualität mehr zu bezahlen!

Sandra Bauer

 

Erstes Rosenpicknick im Mariannenpark

Foto: privat
[+]
Foto: privat

23.07: Bei strahlendem Sonnenschein kamen gestern zahlreiche Rosenpaten mit ihren Familien und Freunden in den Rosengarten. Voller Freude sahen sie, dass die von ihnen gespendeten Rosen sich schon gut entwickelt haben. In entspannter Atmosphäre kam es zu vielen schönen Begegnungen von Stiftern und Unterstützern mit den Rosenpaten.
Darüber hinaus war noch mehr zu erleben: Leonore und Jonathan, die beide gefördert durch „Musik macht schlau“ in der Musikschule „tonicum“ Unterricht erhalten, musizierten gemeinsam mit ihrer Mutter inmitten der Gäste und Rosen zu Beginn des Picknicks. Auch die leiblichen Genüsse kamen nicht zu kurz, die Rosenpaten konnten Rosensirup und Rosengelee probieren, man tauschte auf der Wiese untereinander mitgebrachte Kuchen und andere Köstlichkeiten aus.
Landschaftsarchitekt Peter Benecken führte interessierte Leipziger 1,5 Stunden durch den sommerlichen Park. Als „Special guest“ trat Angelika Waniak mit einer La Paloma-Performance auf, inspiriert vom Namen einer im Rosengarten gepflanzten Rosensorte.
Es war eine wunderbar entspannte, schöne Veranstaltung! Herzlichen Dank allen Rosenpaten, die da waren und allen, die mitgewirkt haben.

Besonders möchten wir aber an dieser Stelle allen fleißigen Gärtnern des Meisterbereiches Mariannenpark unter der Regie von Gartenmeister Börner danken, die den Garten noch mal richtig herausgeputzt hatten.

Dr. Regina Liebold im Namen der Stiftung

 

Zweite Rosenpflanzung bei strahlendem Sonnenschein

Zweite Rosenpflanzung im Mariannenpark<br>Foto: Sandra Bauer
[+]
Zweite Rosenpflanzung im Mariannenpark
Foto: Sandra Bauer

19. März 2012: Heute Vormittag um 11 Uhr haben wir unser zweites Rosenbeet im historischen Rosengarten des Mariannenparks eröffnet. Die rahmweiß gefüllten Rosen der Sorte „La Paloma“ gesellen sich nun zu den, im Dezember gepflanzten, leuchtend rot und halbgefüllten Rosen der Sorte „La Sevillana“.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich eine Vielzahl von Rosenpaten im Park ein, um nach ihrem Rosenstöckchen zu schauen. Die Stimmung bei Sekt und Apfelsaft war ausgelassen und fröhlich. In dieser netten Runde kamen alle Anwesenden ins Gespräch und man tauschte Ideen und Geschichten aus. Zwei weitere Rosenpatinnen wurden auch sogleich gefunden: Frau Gerlach und Ihre Nachbarin möchten noch diese Woche eine Patenschaft übernehmen - wir freuen uns sehr!

Bereits am 14. März wurden die 240 Rosenstöckchen auf dem Rundbogen um das Mittelbeet gepflanzt. Insgesamt stehen nun 304 neue Rosenstöckchen im Mariannenpark bereit, um in diesem Sommer für uns zu blühen.

Mit dieser Pflanzung sind wir unserem Ziel, das gesamte Rosenbeet mit rund 600 Rosen neu zu bepflanzen, ein gutes Stück näher gekommen! Wir freuen uns schon heute auf eine wunderschöne rot-weiße Blüte im Sommer! Wir danken allen Rosenpatinnen und Rosenpaten für ihr Engagement und Ihre Spenden! Wollen auch Sie eine Rosenpatenschaft übernehmen, dann schauen hier

Impressionen

Anpflanzung am 14. März<br>
[+]

Anpflanzung 14. März<br>
[+]

Eröffnung des zweiten Rosenbeetes mit Angelkia Kell und den Rosenpaten im Vordergrund<br>
[+]

Eröffnung des zweiten Rosenbeetes - Torsten Wilke vom ASG (Links) ist auch dabei
[+]

Auch die Verköstigung kam nicht zu kurz -Sekt und Apfelsaft für unsere Rosenpaten
[+]

Rosenpatin und Vorstandsmitglied Regina Liebold beim gießen "ihrer" Rose
[+]

...Rosenpatin Heike König schließt sich an
[+]

 
Fotos: Sandra Bauer

 

Erste Pflanzung im Mariannenpark

Bei der Rosenanpflanzung: Inge Kunath (Amt für Stadtgrün und Gewässer) und Michael Berninger (Stiftungsrat der Stiftung "Bürger für Leipzig")  <br>Foto: Wochenkurier
[+]
Bei der Rosenanpflanzung: Inge Kunath (Amt für Stadtgrün und Gewässer) und Michael Berninger (Stiftungsrat der Stiftung "Bürger für Leipzig")
Foto: Wochenkurier

Am 8.12. um 11 Uhr war es soweit: Inge Kunath, Leiterin des Amtes für Stadtgrün-und Gewässer pflanzte mit Michael Berninger, Stiftungsrat der Stiftung Bürger für Leipzig und Initiator des Projektes ein „Garten für Leipzig“, den symbolischen ersten Rosenstock auf der vorbereiteten Fläche im Mariannenpark. Der Himmel ist unseren Vorhaben offensichtlich gewogen, Vertreter vom Rat der Stadt, dem beauftragten Gartenbaubetrieb, der örtlichen Medien und nicht zuletzt die anwesenden Rosenpaten froren zwar ein wenig, blieben aber trocken.

Viele Leipziger verbinden mit dem Mariannenpark, dem ersten Volkspark Leipzigs, gute Erinnerungen: Frau Zörner, die seit Ihrer Kindheit in der Nähe lebt, bekam eine Rosenpatenschaft von ihren Kindern zum Geburtstag geschenkt, weil sie am Rosengarten ihre ersten Rendezvous hatte!

Unter dem Motto „Werden Sie Rosenpate“ wirbt die Stiftung „Bürger für Leipzig“ seit Anfang 2011 um Spenden zur Sanierung des historischen Rosengartens im Mariannenpark.

 

Katrin Hart wirbt für Rosenpatenschaften

[+]

21. März: Das Wetter war uns wohl gesonnen, als am vergangenen Freitag erneut die Kameraausrüstung der Medienwerkstatt der Villa Leipzig im Mariannenpark ausgepackt wurde. Diesmal nicht auf der Academixer-Bühne, sondern vor der Linse, stand Katrin Hart, Kabarettistin und Vorsitzende des Stiftungsrates.

Als Rosenpatin und Bankpatin einer Gemeinschaftsbank der Academixer möchte Kartin Hart den Leipzigerinnen und Leipzigern das Engagement im historischen Rosengarten des Mariannenparks schmackhaft machen.

„Mit einem Rosenstöckchen statt einem Blumenstengel,“ wirbt sie „können sich zum Beispiel Verliebte und Hochzeitspaare mit einer Rosenpatenschaft im Mariannenpark ein romantisches Denkmal setzen. Denn ein Rosenstock blüht jedes Jahr aus Neue – sowie hoffentlich auch die Liebe. Mit 25 Euro pro Rose ist das Engagement einfach und preiswert und stellt die Pflanzung und Pflege für zehn Jahre sicher. Für die edlen Spender gibt es einen attraktiven Geschenkgutschein oder eine Urkunde.“

Eine Bankpatenschaft kostet 250 Euro und ist in fast allen öffentlichen Parkanlagen in Leipzig möglich. Die Spender erhalten neben einer Plakette an ihrer Bank eine Patenschaftsurkunde. Außerdem werden unsere Rosenpaten und Bankpaten namentlich auf der Internetseite der Stiftung gewürdigt.

Die Anlässe eine Patenschaft zu verschenken sind vielfältig. Ob Geburtstage, Hochzeitstage, ein Jubiläum oder Muttertag, jeder Beschenkte kann sich über farbenfrohe und vor allem langlebige Rosen freuen. Unser Dank geht an Jolanta Drywa und ihrer Kollegen der Medienwerkstatt der Villa Leipzig! Wir sind schon sehr gespannt auf das fertige Video!

Sandra Bauer / Projektassistenz im Gartenprojekt

 

Gartenprojekt - Ziele

21.3.2011. Zur Stifterversammlung 2010 wurde das neue Projekt „Ein Garten für Leipzig" erstmals durch Michael Berninger als Initiator und Projektleiter vorgestellt. Die Resonanz war groß, das Projekt wird von vielen Stiftern mit Interesse wahrgenommen. Hat unsere Stiftung sich in den Vorjahren inhaltlich vor allem für soziale Anliegen engagiert, wollen wir mit „Ein Garten für Leipzig“ einen Schwerpunkt beim Thema Umwelt setzen - nicht zuletzt um das Interesse neuer Stifter zu gewinnen. Über den Zeitraum von etwa fünf Jahren werden wir auf verschiedenen Wegen um Spenden und Projektmittel werben, um die avisierten Vorhaben (siehe unten) zu realisieren.

Das Gartenprojekt zielt in zwei Richtungen: die Werterhaltung von Garten- und Parkflächen - beginnend mit der Wiederanlage des historischen Rosariums im Mariannenpark, Leipzigs erstem Volkspark. Zum zweiten widmen wir uns der "Aufklärung", der Vermittlung von Garten- und Landschaftskultur, man kann auch sagen: Umweltbildungsarbeit. In unserem "Gartenprogramm" werden in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnern Spaziergänge, Radtouren, Exkursionen, Vorträge und Filmvorführungen, Ausstellungen und Publikationen organisiert. Höhepunkt wird ein jährliches Gartenfest, das als "Tag der Stadtnatur" gefeiert wird.




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Zur Startseite

Angelika Kell, VorstandsvorsitzendeAngelika Kell, Vorstandsvorsitzende
Ich bin Stifterin, weil...
ich mich in der Stiftung mit meinen eigenen Leidenschaften einbringen kann: Verantwortung zu tragen, Menschen zu motivieren, neue Netzwerke zu knüpfen.

 

Wir danken für Zustiftungen

2014

* Dr. Christian Aegeter
* Niels Gormsen
* Bernd-Uwe Holzweißig
* Dr. Marie-Luise Egbert
* Veronika Schöneberg
* Rüdiger Ulrich
* Elke Urban
* Dr. Rosmarie Schulz
* Prof. Dr. Bernhard Lindner
* Volker Stiehler
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Dr. Monika Gibas
* Dr. Thomas Ahbe

 

Wir danken für Spenden

2014

* Rolf und Marianne Sprink
* Peter Hoßbach
* Lutz und Helga Wernecke
* Angelika Kell
* Ulrike Kalteich
* Volker Umbreit
* Dr. Bernd von Bieler
* Siegrid und Rainer Winckler
* Gudrun und Peter Kellermann
* Prof. Dr. Annett Thiele
* Sabine Maruschke
* Maik Macourek
* Renate Schramm
* Prof. Dr. Kerstin Popp
* Prof. Dr. Joachim Barth
* Prof. Dr. Dieter Rink
* Eva Theis
* Claudia Schubert
* Dr. Ina Merkel
* Dr. Leonhard Brier und Gisela Brier
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke

 

Förderer der Stiftung

Mit einem regelmäßigen Förderbeitrag unterstützen uns:
* Christoph Jabs
* Hartmut Reichmann
* Angelika Kell
* Robby Müller
* Rolf Sprink
* Prof. Dr. Eszter Fontana
* Kornelius Unckell
* Dr. Dietmar Röhl
* Kathrin Rieger
* Heike und Ansgar König
* Reimar Mackrodt
* Rüdiger Ulrich
* Bernd-Uwe Holzweißig

 

Bankstiftungen

* Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft e.G.
* Firma Ziegler Spielplätze
* Familie Zetzsche
* Dr. Josef Fischer
* Heike & Jens Uhlig

 

Bankpatenschaften

* Fraktion Die Linke im Stadtrat
* Frank Trinkkeller
* Barbara Orth
* Frau Möbius & Herr Schulze
* Gisela Friedrich
* Dr. Barbara John

 

Rosenpatenschaften

Alle Rosenpatinnen und Rosenpaten finden Sie hier

 

Für "Eine Bank für Paul" spendeten

Hier finden Sie alle Spender und Spenderinnen