Stiftung Bürger für Leipzig || Navigation überspringen

Navigation:

Stiftung Bürger für Leipzig


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

 

Katharina-von-Bora-Preis der Stadt Torgau für Sonja Brogiato

Foto: privatFoto: privat

29.6./AK: Am Samstag wurde zum dritten Mal von der Stadt Torgau eine Frau mit dem Katharina-von-Bora-Preis für herausragendes gemeinnütziges Engagement prämiert – in diesem Jahr in einem Projekt zum Thema „Toleranz“, dem Jahresmotto der Lutherdekade.

Oberbürgermeisterin Andrea Staude verlieh Sonja Brogiato, Sprecherin des Flüchtlingsrates Leipzig e.V., vor geladenen Gästen im Festsaal des Torgauer Rathauses den Titel „Katharina-Botschafterin“. Damit würdigt die Stadt Frau Brogiato und das von ihr initiierte Projekt „Integration durch Bildung“.

Die Stiftung „Bürger für Leipzig“ hat das Projekt in den letzten drei Jahren unterstützt und Frau Brogiato für den Preis nominiert. Dieser ist mit 3.000 € dotiert, die dem Projekt zugutekommen. Außerdem wurden vier Anerkennungspreise vergeben. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft der renommierten Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan. Die Jury bildeten Vertreter aus Kultur, Kirche und Gesellschaft sowie die Gleichstellungsbeauftragte des Freistaates Sachsen, Petra Eisfeldt.

In der Juryentscheidung heißt es: „Die Wahlleipzigerin Sonja Brogiato beeindruckt uns durch ihre herausragenden Erfolge bei der schulischen Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Migranten- und Flüchtlingsfamilien. Seit neun Jahren setzt sie sich zusammen mit ihren Mitstreitern in vorwiegend ehrenamtlicher Arbeit für mehr interkulturelle Kompetenz und soziale Aktionsfähigkeit ein. Sie regt den Dialog zwischen den Kulturen an und wirkt der Bildung von Parallelgesellschaften entgegen.“

Text mit freundlicher Genehmigung übernommen von der Agentur Faber & Marke, Dresden.

Text der Laudatio für Sonja Brogiato

 

Integrationsmedaille 2012 an Sonja Brogiato

Foto: Flüchtlingsrat e.V.Foto: Flüchtlingsrat e.V.

Wir gratulieren Sonja Brogiato, Sprecherin Leipziger Flüchtlingsrats e.V. zur Integrationsmedaille 2012, die sie am 24.10.2012 im Bundeskanzleramt von Staatsministerin Maria Böhmer in Empfang nahm.
Kriterium für die Vergabe war der “modellhafte und nachhaltige Einsatz” für Integration - den zeigt Sonja Brogiato seit 2004 tagtäglich. Ihr geht es darum Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und der Bildung von Parallelgesellschaften entgegenzuwirken.
Unsere Stiftung Bürger für Leipzig hat ihr überaus erfolgreiches Projekt "Integration durch Bildung" in den letzten beiden Jahren durch Spenden und gemeinsame Aktion unterstützt. Derzeit werden 180 Schüler aus Flüchtlings- und Migrantenfamilien von 260 Ehrenamtlichen unterrichtet. Wir wünschen Sonja Brogiato weiterhin viel Erfolg.

 

Benefizkonzert in der Nikolaikirche

Dank an den Organisten
[+]
Dank an den Organisten

Am 28.10.2011 fand in der Nikolaikirche in Leipzig ein Benefizkonzert für den Flüchtlingsrat Leipzig e.V. statt, das von unserer Stiftung unterstützt wurde.
Die wunderbare Orgelmusik aus drei Jahrhunderten, interpretiert durch den Hallenser Organisten, Irénée Peyrot, und der Gesang von Abiturienten des Abendgymnasiums hat alle Zuhörer begeistert. Wir hätten uns für das Ergebnis des Benefizkonzertes gewünscht, dass noch mehr Leipziger in den Genuss dieser schönen Musik gekommen wären. Mit den eingenommenen Spenden in Höhe von 595 € wird die Arbeit des Flüchtlingsrates im Projekt "Integration durch Bildung" unterstützt .

 

Miteinander kochen, miteinander leben 2011-2012

Foto: Mahmoud Dabdoub
[+]
Foto: Mahmoud Dabdoub

Kochen und Genießen sind Kultur und Lebensstil. Ob in der Zubereitung von Speisen, der Umgang mit Zutaten und die „besonderen“ Gerichte an Feiertagen, der Ablauf einer Mahlzeit: In allem entdeckt man kulturelle Eigenheiten.

Kochen und Genießen bringt die Welt zusammen. Familien, die in Leipzig einen Zufluchtsort fanden, luden ihre Nachbarn, Kollegen, Mitschüler ein, um mit ihnen einen Teil ihrer Kultur zu teilen. An zunächst 5 Abenden kamen sie in der Lehrküche der Volkshochschule Leipzig zum gemeinsamen Kochen, Reden, Essen zusammen. Dabei wurden nicht nur Rezepte ausgetauscht, sondern vieles rund um die Mahlzeit weitergegeben, Hintergründe von Nahrungsmittel-Tabus aufgedeckt und familiäre Lebensweisen kennengelernt. Einige Rezepte hatte die Gruppe des Flüchtlingsrates Leipzig e.V. für einen Kalender für 2012 zusammengetragen.

 

Spende statt Blumen - Josef Rahmens Geburtstagsgäste spendeten 3.125 Euro

Hr. Rahmen und Hr. Merseburger, Stifterversammlung 2010
[+]
Hr. Rahmen und Hr. Merseburger, Stifterversammlung 2010

6.8.2011: Wir gratulieren Josef Rahmen sehr herzlich zum 60. Geburtstag! Als Geschäftsführer der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe gehört Herr Rahmen zu den aktiven Mitgliedern des Stiftungsrates.

Über diesen Jubilar können wir nur jubeln: Abgesehen von seinem persönlichen Engagement, seiner Verlässlichkeit und seiner konstruktiven Mitarbeit hat er die Gratulanten zu seinem 60. Geburtstag gebeten, anstelle von Blumen und Geschenken zu spenden. Ein Teil der Spende - und zwar in Summe 3.125 Euro - gingen auf dem Spendenkonto der Stiftung ein. Einen zweiten Teil der Spende widmete er der Stiftung Hospiz Villa Auguste, für die sich Herr Rahmen ebenfalls aktiv engagiert.

Wir wünschen Ihnen, Herr Rahmen, weiter ein glückliches Händchen bei der Lenkung der LVV-Geschicke, beste Gesundheit insbesondere beim Marathonlaufen und Motorradfahren, Zeit und Freude am Ehrenamt - und überhaupt: alles Gute!

Angelika Kell im Namen des Stiftungsvorstands

 

3.500 Euro Spende für Integration durch Bildung

Die Spender und die Stifter... im Juli 2011
[+]
Die Spender und die Stifter... im Juli 2011

Hartmut Reichmann und Jan Ulbricht übergaben der Stiftung "Bürger für Leipzig" am 17. Juni 2011 eine großzügige Spende: 3.500 Euro für das Projekt Integration durch Bildung. Für den Vorstand der Stiftung nahmen Angelika Kell und Thomas Golzer die Spende dankend entgegen. Mit der finanziellen Unterstützung der beiden selbständigen Versicherungskaufleute können künftig die 200 Bildungspaten, die unter dem Dach des Flüchtlingsrates Kindern und Jugendlichen bei der Erlangung guter Schulabschlüsse helfen, deutlich besser arbeiten. Bislang fehlte es nicht nur an Papier und Stiften sondern auch an Wörterbüchern, Globen, Atlanten. Die Räume in der Sternwartenstraße sind mit Möbeln einer verflossenen Ära eingerichtet, die Bürotechnik ist veraltet. Neue Tische, Stühle, Regale und Lampen werden die Lernatmosphäre deutlich verbessern.

Gesammelt wurde der Betrag anlässlich der Feier zur Geschäftsübergabe. Für den Subdirektor der Generali Versicherung Hartmut Reichmann steht nach 20 Jahren des Engagements für die Generali die Übergabe des Staffelstabes an. Reichmann lud deshalb gemeinsam mit Jan Ulbricht als neuem Inhaber des Versicherungsbüros in der Gohliser Stallbaumstraße 3 zum Empfang in das Leipziger Mariott Hotel ein. Im großen Ballsaal fanden sich 100 Geschäftspartner ein. Darunter natürlich der legendäre "erste Kunde", den Reichmann versicherte, als er noch als Vertreter im Trabi unterwegs war.

Hartmut Reichmann wird der Generali Versicherung noch als Berater zur Seite stehen. Allerdings stand bisher die Versicherung an erster Stelle. Diesen Platz freut sich jetzt seine Gattin Edith wieder einnehmen zu können. Auf den zweiten Platz rückt das ehrenamtliche Engagement in der Stiftung. So wird er sich beim Bürgerpicknick am 3.7. auf der Galopprennbahn "warmlaufen": beim 1. Leipziger Steckenpferdrennen kümmert er sich darum, das die Lostrommel ordentlich gedreht wird.

 

Service Learning - Amerikanistik-Studenten im Einsatz für den Flüchtlingsrat

Studierende am Institut für Amerikanistik der Uni Leipzig können beginnend mit diesem Semester ehrenamtliches Engagement als Studienleistung anerkennen lassen. Wir sind als Stiftung Partner dieses Projekts im ersten Jahrgang.

150 Stunden müssen die Studierenden aufwenden. Dabei gilt nicht, sich einfach nur zu engagieren. Nein, das Projekt muss selbst erdacht sein, akademisch vor- und nachbereitet, möglichst innovativ.

Eine Gruppe hat sich das Ziel gestellt, ein Besuchsprogramm für die vom Flüchtlingsrat betreuten Kinder- und Jugendlichen zu entwickeln. Oftmals lernen diese die Stadt Leipzig mit ihren vielen interessanten Orten nur sehr eingeschränkt kennen.

Rita Wallace begleitet und unterstützt das Projekt als Stifterin - und wir wünschen den Nutznießern des Programms wie auch den Studierenden Erfolge, Erfolge, Erfolge.

 

Benefizkonzert für wissbegierige Flüchtlingskinder 2010

[+]

Wir danken allen Mitwirkenden und großzügigen Bürgerinnen und Bürgern für die Unterstützung - 1778 Euro und 10 tschechische Kronen. Das ist das Ergebnis des wunderbaren Benefizkonzerts zugunsten des Leipziger Flüchtlingsrates am vergangenen Samstag in der Nikolaikirche. Zugunsten des Projektes „Integration durch Bildung“ sangen mit Sjaella und Chordae Felicae zwei junge Leipziger Vokal-Ensembles.
Die Stiftung „Bürger für Leipzig“ unterstützt das Projekt mit ihrer aktuellen Spendenkampagne. Bislang sind durch das Konzert, durch Spenden, den Verkauf von CDs, das Bürgerpicknick und die SMS-Aktion fast 6.000 Euro zusammen gekommen, um die Bildungspatenschaften für Flüchtlingskinder zu fördern.
Wir danken Sjaella und Chordae Felicae sowie der Nikolaikirche für die freundliche Unterstützung des Konzerts.
Weiter

 

Sie können mit Büchern helfen!

20.10.2010 Für die Schülerbibliothek des Flüchtlingsrates werden gut erhaltene Bücher gesucht - vor allem jene Literatur, die in der Schule als Pflichtlektüre zu lesen ist. Falls Sie helfen können, setzen Sie sich bitte mit dem Flüchtlingsrat direkt in Verbindung. Tel. 96 13872 oder fr@fluechtlingsrat-lpz.org

Weiter zur Bücherliste

 

Integration durch Bildung - der neue Förderschwerpunkt ab 2010

Mit Beginn des Jahres 2010 startet die Stiftung ihre Unterstützung für das Projekt "Integration durch Bildung". Unser Ziel ist, dass Flüchtlinge gute Bildungsabschlüsse erlangen. Projektträger ist der Flüchtlingsrat Leipzig e. V.. Über einhundert ehrenamtliche Helferinnen, darunter Studierende und pensionierte Lehrer/innen, unterstützen Flüchtlinge beim Lernen - von der Grundschule bis zum Berufs- oder Universitätsabschluss. Wir finden das großartig! Weiter

 

Stifterversammlung 2009 beschließt neues Spendenprojekt: Integration durch Bildung

Die Stifter haben sich in ihrer Jahresversammlung am 3.12.2009 entschieden, mit einer neuen Spendenkampagne das Projekt „Integration durch Bildung“ des Leipziger Flüchtlingsrates zu unterstützen. Ziel ist, die Bildungsabschlüsse von Kindern aus Flüchtlingsfamilien zu fördern. Link zur Projektbeschreibung.
Im Zusammenhang mit der Strategiediskussion ordnet sich dieses Projekt in ein Ranking von thematischen Schwerpunkten ein:

1. Bildung und sozialer Zusammenhalt
2. Verbesserung der Umweltbedingungen
3. Vielfältiges kulturelles Leben
Weiter




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Zur Startseite

Oliver ReinerOliver Reiner
Ich bin Stifter, weil...
es eine gute Sache ist.

 

Wir danken für Zustiftungen

2014

* Dr. Christian Aegeter
* Niels Gormsen
* Bernd-Uwe Holzweißig
* Dr. Marie-Luise Egbert
* Veronika Schöneberg
* Rüdiger Ulrich
* Elke Urban
* Dr. Rosmarie Schulz
* Prof. Dr. Bernhard Lindner
* Volker Stiehler
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Dr. Monika Gibas
* Dr. Thomas Ahbe

 

Wir danken für Spenden

2014

* Angelika Kell
* Ulrike Kalteich
* Volker Umbreit
* Dr. Bernd von Bieler
* Siegrid und Rainer Winckler
* Gudrun und Peter Kellermann
* Prof. Dr. Annett Thiele
* Sabine Maruschke
* Maik Macourek
* Renate Schramm
* Prof. Dr. Kerstin Popp
* Prof. Dr. Joachim Barth
* Prof. Dr. Dieter Rink
* Eva Theis
* Claudia Schubert
* Dr. Ina Merkel
* Dr. Leonhard Brier und Gisela Brier
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke

 

Förderer der Stiftung

Mit einem regelmäßigen Förderbeitrag unterstützen uns:
* Christoph Jabs
* Hartmut Reichmann
* Angelika Kell
* Robby Müller
* Rolf Sprink
* Prof. Dr. Eszter Fontana
* Kornelius Unckell
* Dr. Dietmar Röhl
* Kathrin Rieger
* Heike und Ansgar König
* Reimar Mackrodt
* Rüdiger Ulrich
* Bernd-Uwe Holzweißig

 

Bankstiftungen

* Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft e.G.
* Firma Ziegler Spielplätze
* Familie Zetzsche
* Dr. Josef Fischer
* Heike & Jens Uhlig

 

Bankpatenschaften

* Fraktion Die Linke im Stadtrat
* Frank Trinkkeller
* Barbara Orth
* Frau Möbius & Herr Schulze
* Gisela Friedrich
* Dr. Barbara John

 

Rosenpatenschaften

Alle Rosenpatinnen und Rosenpaten finden Sie hier

 

Für "Eine Bank für Paul" spendeten

Hier finden Sie alle Spender und Spenderinnen