Stiftung Bürger für Leipzig || Navigation überspringen

Navigation:

Stiftung Bürger für Leipzig


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite


„Wir unterstützen mit der Kollekte des Abends das Projekt Integration durch Bildung“, so Friedrich Magirius. „Wir als Stiftung, die sich für die Förderung bürgerschaftlichen Engagements einsetzt, würdigt damit das Wirken von 150 ehrenamtlichen Bildungspaten. Diese stehen teilweise über Jahre Flüchtlingskindern zur Seite, damit diese mit guten Schulabschlüssen eine Chance auf ein selbst bestimmtes Leben haben.“

Gäste des Konzerts werden auch viele Flüchtlinge sein, von denen die meisten zum ersten Mal an einer Veranstaltung in einer christlichen Kirche teilnehmen.

Unter den irakischen Kindern wird der siebenjährige Jad mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester Jara sein. Jad ist ein ruhiger Junge, der sehr konzentriert bei den Hausaufgaben ist. Er ist der „Fleißkönig“ unter den Nachhilfe-Schülern des Flüchtlingsrates. Wenn er groß ist, will er Polizist oder Tierarzt werden.

Die Eltern unterstützen ihre Kinder beim Lernen nach Kräften. Mutter Awaz ist selbst ausgebildete Grundschul-Lehrerin für das Fach Englisch. Sie hofft, dass sie in Leipzig ihr Studium fortsetzen und eines Tages Deutsch als Fremdsprache unterrichten kann.
Jad bekommt Nachhilfe in Mathe und Deutsch. Seine Bildungspatin hat Agrotechnik und Kulturwissenschaften studiert und selbst familiäre Kontakte in den arabischen Kulturraum.

Die Eltern der Schülerin Ghazal flohen 2001 mit ihren Kindern vor dem Krieg in Afghanistan. Inzwischen besucht Ghazal die 6. Klasse am Leibniz-Gymnasium. Der Vater hat nach jahrelangem Warten auf die Anerkennung seiner afghanischen Promotionsurkunde endlich im Elisabeth-Krankenhaus als Arzt Arbeit gefunden. Die Mutter besucht die Abendmittelschule und holt die Schulabschlüsse nach, die ihr als Frau in Afghanistan verwehrt waren. In ihrer Freizeit schreibt Ghazal Geschichten für Kinderbücher. Sie hat Temperament für drei und will später einmal Anwältin werden. Oder Politikerin.

Ghazal lässt sich in den Naturwissenschaften und Sprachen helfen. Ihr stehen zwei Leipziger Studentinnen zur Seite.

Eine besondere Geschichte ist über Rebuar zu erzählen. Seine Mutter hat ihn unter freiem Himmel an der irakisch-iranischen Grenze zur Welt gebracht. Noch heute empfindet die Familie das als Wunder und ist dankbar für die medizinische Notversorgung, die sie von fremden Menschen im Iran erfahren haben. Rebuar ist inzwischen 19 Jahre alt und will Rettungssanitäter werden. Seine Mutter Habat ist Grundschullehrerin. Sie arbeitet selbst im Flüchtlingsrat mit und will sich zur Erzieherin ausbilden lassen.

Rebuar wird unterstützt von Ursula Ivanetzki, einer pensionierten Lehrerin. Nachdem er für seinen Schulabschluss Hilfe in Mathematik, Geografie und Gemeinschaftskunde erhalten hat, hilft ihm nun ein Medizinstudent bei der Ausbildung als Rettungssanitäter.

„Die Kinder sind unglaublich fleißig, sie sind oft mit einem dicken Lob glücklich zu machen. Wir freuen uns umso mehr, dass Ingrid Maiczak als Inhaberin eines Lederwarengeschäftes uns Federmappe und Zeichenblocktaschen gespendet hat. So können wir den Kindern für gute Leistungen auch mal eine kleine Anerkennung geben,“ so Sonja Brogiato als Sprecherin des Flüchtlingsrates und geistige Mutter des Bildungspatenprojektes.

Friedrich Magirius: „Wir wollen dem Flüchtlingsrat vor allem bei Investitionen in die Ausstattung und die Büro-Infrastruktur helfen. Zum Beispiel ist der große Schulungsraum in der Sternwartenstraße in einem längst vergessen geglaubten Stil möbliert, das kann man doch ändern. Es muss nicht neu sein, aber intakt. Es fehlt an Technik, an Regalen für die Leihbibliothek, an Schulbüchern, Atlanten, Globen und Taschenrechnern. Es wäre sehr hilfreich, wenn das Kirchenschiff am Samstagabend gut gefüllt wäre – und entsprechend der Klingelbeutel.“

Der Eintritt ist frei, die Veranstalter bitten aber um eine großzügige Kollekte.




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Zur Startseite

Heike KönigHeike König
Ich bin Stifterin, weil...
unsere Stiftungs-Projekte wirklich (Bürger-)Sinn machen, Freude und Freunde bringen.

 

Wir danken für Zustiftungen

2014

* Roland Reinhold
* Dr. Christian Aegerter
* Niels Gormsen
* Bernd-Uwe Holzweißig
* Dr. Marie-Luise Egbert
* Veronika Schöneberg
* Rüdiger Ulrich
* Elke Urban
* Dr. Rosmarie Schulz
* Prof. Dr. Bernhard Lindner
* Volker Stiehler
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Dr. Monika Gibas
* Dr. Thomas Ahbe

 

Wir danken für Spenden

2014

* Silvia Kissig
* Martina Allstedt
* culturtraeger GmbH
* Anja Moritz
* Ilka Messerschmidt
* Jutta Sodemann
* Schmuckgalerie Meißen
* Heinz-Martin Benecke
* Evelyn Bettina Flechsig
* Kornelius Unckell
* E J Bruls
* Friedrich Minus
* Lorette Enger
* Thilo Egenberger
* Marion Müller
* Petra und Hans Dietel
* Anne und Stefan Kundt
* Petra Schwab
* C M van der Vlies
* Sabine Guse
* Hans Jungcurt
* Sybille Grünert
* Andreas Rothe
* Väteraufbruch für Kinder e.V.
* Andrea und Wolfgang Merseburger
* Helmut und Birgit Beck
* Michael Weichert
* Therese Jonas
* Dr. Gunter und Olga Geigemüller
* RIW Leipzig Gemeindienst e.V.
* Petra Freiesleben
* Petra und Karsten Petrusch
* Christa Rasenberger
* Joachim Gauly und Ruth Habermehl
* Heike und Siegfried Scheller
* Volker Umbreit
* Ingeborg Woyke
* Dr. Alfonso de Toro Garland-García und Sylvia de Toro-
Garland
* Friedrich und Christel Magirius
* Dr. Christian Aegerter und Gabriele Aegerter
* Dr. Christa Barth und Prof. Dr. Joachim Barth
* Dr. Konrad Kretschmar
* Dr. Hinrich Lehmann-Grube
* Christiane und Leo Artmann
* Thomas Golzer
* Lars Löbner
* Dr. Evelin Voß
* Annekatrin Michler
* Dr. Dietmar Röhl
* Prof. Dr. Bernd Lindner
* Dr. Barbara Schmidt
* Dr. Leonhard Brier und Gisela Brier
* amarcord Vokalensemble
* Dr. Claudia Simon
* Dr. Barbara Buhl
* Dr. Rosmarie Schulz
* Förderverein Immanuel Kant Gymnasium
* Adelheid und Rolf Buschner
* Maria Eva Schmidt-Lorenz
* Michael Fernau
* Bettina und Dietrich Hagel
* Oliver Reiner
* Dr. Ekkehard Henschke
* Rocco Lehmann
* Dr. Katrin Löffler
* Dr. Christian Jonas
* Kerstin Schlag
* Gerd Schmidt
* Dr. Hans-Joachim Gaertig
* Dr. Ute Hanna Reichelt
* Marianne Kloppe
* Stephanie und Bernd-Lutz Lange
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Claudia Penseler
* Dr. Regina Liebold
* Gabriela Weischet
* Rolf und Marianne Sprink
* Peter Hoßbach
* Lutz und Helga Wernecke
* Angelika Kell
* Ulrike Kalteich
* Dr. Bernd von Bieler
* Siegrid und Rainer Winckler
* Gudrun und Peter Kellermann
* Prof. Dr. Annett Thiele
* Sabine Maruschke
* Maik Macourek
* Renate Schramm
* Prof. Dr. Kerstin Popp
* Prof. Dr. Joachim Barth
* Prof. Dr. Dieter Rink
* Eva Theis
* Claudia Schubert
* Dr. Ina Merkel

 

Förderer der Stiftung

Mit einem regelmäßigen Förderbeitrag unterstützen uns:
* Christoph Jabs
* Hartmut Reichmann
* Angelika Kell
* Robby Müller
* Rolf Sprink
* Prof. Dr. Eszter Fontana
* Kornelius Unckell
* Dr. Dietmar Röhl
* Kathrin Rieger
* Heike und Ansgar König
* Reimar Mackrodt
* Rüdiger Ulrich
* Bernd-Uwe Holzweißig

 

Bankstiftungen

* Ilona & Werner Linke
* Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft e.G.
* Firma Ziegler Spielplätze
* Familie Zetzsche
* Dr. Josef Fischer
* Heike & Jens Uhlig

 

Bankpatenschaften

* Bürgerverein Dölitz
* Dagmar & Klaus-Dieter Braune
* Sven Jahny
* Dr. Josef Fischer
* Fraktion Die Linke im Stadtrat
* Frank Trinkkeller
* Barbara Orth
* Frau Möbius & Herr Schulze
* Gisela Friedrich
* Dr. Barbara John

 

Rosenpatenschaften

Alle Rosenpatinnen und Rosenpaten finden Sie hier

 

Für "Eine Bank für Paul" spendeten

Hier finden Sie alle Spender und Spenderinnen