Stiftung Bürger für Leipzig || Navigation überspringen

Navigation:

Stiftung Bürger für Leipzig


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

 

Buchpremiere für die "Redefreiheit" - am 12.10.

seit 13.10. im Buchhandel erhältlich: Redefreiheit (Leipziger Universitätsverlag)
[+]
seit 13.10. im Buchhandel erhältlich: Redefreiheit (Leipziger Universitätsverlag)

14.10./RL Am Sonntag um 11 Uhr war es so weit: Das Buch "Redefreiheit" wurde von seinen Herausgebern im academixer-Keller vorgestellt. Ca. 150 Gäste verfolgten gespannt die Interviews, die Angelika Kell mit Thomas Ahbe, Michael Hofmann, Volker Stiehler und dem Leiter des Universitätsverlages, Gerald Diesener, führte.

Anschließend lasen die Kabarettisten Katrin Hart, Anke Geißler, Carolin Fischer, Elisabeth Hart, Ralf Bärwolff, Peter Treuner und Jens Eulenberger Passagen aus dem Buch. Im Saal konnte man eine Stecknadel fallen hören, so fesselten die authentischen Texte die Zuhörer.

In dem Buch "Redfreiheit" sind erstmals freie Redebeiträge Leipziger Bürger, ihre Streitgespräche, ihre Anklagen, aber auch ihr lebenserfahrener Redewitz dokumentiert. Es ist sowohl ein Lesebuch für das historisch interessierte Publikum als auch ein Dokumentenband für die zeithistorische Forschung geworden.
Von der Möglichkeit das Buch gleich vor Ort zu erwerben, machten zahlreiche Gäste Gebrauch, für 39 Euro ist es seit gestern im Handel.

Im Namen der Herausgeber bedankte sich Volker Stiehler bei unserer Stiftung, die durch das Sammeln von Spenden die Herausgabe des Buches möglich gemacht hat. Weitere Unterstützung erhielt das Projekt von der Stadt Leipzig und den Stadtwerken Leipzig.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen KollegInnen des Kabaretts academixer, die auf und hinter der Bühne diese Buchpremiere zu einem solchen Erfolg gemacht haben.

 

Stiftung erhielt erneut das begehrte Gütesiegel!

Von links: Ulrike Reichart (Leiterin Initiative Bürgerstiftungen), Angelika Kell, Prof.Dr. Wolfgang Anders (Leiter Arbeitskreis Bürgerstiftungen) Foto: Otten/Initiative Bürgerstiftungen
[+]
Von links: Ulrike Reichart (Leiterin Initiative Bürgerstiftungen), Angelika Kell, Prof.Dr. Wolfgang Anders (Leiter Arbeitskreis Bürgerstiftungen) Foto: Otten/Initiative Bürgerstiftungen

23.9./RL Die Initiative Bürgerstiftungen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen hatte am 19./20. September 2014 nach Heilbronn zum jährlichen Arbeitskreis eingeladen. Er stand unter dem Motto der qualitativen Weiterentwicklung der Stiftungsarbeit. Am Freitag, 19. September, fand zunächst der "Markt der Möglichkeiten" statt. Hier stellten Kooperationspartner und Bürgerstiftungen aus der Region Heilbronn ihre Projekte und Angebote vor.
Im Rahmen der anschließenden Festveranstaltung wurden Bürgerstiftungen die Gütesiegel-Urkunden 2014 verliehen. Für unsere Stiftung konnte Angelika Kell das Gütesiegel entgegennehmen.Schon kurz nach unserer Gründung im Jahr 2004 erhielten wir diese Qualitätsbestätigung zum 1.Mal! Das Gütesiegel wird an Bürgerstiftungen verliehen, deren Satzungen die "10 Merkmale einer Bürgerstiftung" erfüllen. Die Prüfung der Satzung einer Bürgerstiftung auf die "10 Merkmale" und die Entscheidung über die Vergabe des Gütesiegels erfolgt durch eine unabhängige Jury aus erfahrenen Bürgerstiftern und Bürgerstiftungsexperten.
Am Samstag ging es in Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops um Qualitätsstandards der eigenen Arbeit, zukünftige Herausforderungen und um das Lernen aus Fehlern.

 

Freude bei den kleinen Paganinis der Ringelnatzschule

Angelika Kell(Mitte) übergibt den Spendenkoffer an Frau Gröger und Herrn Müller vom Vorstand des Fördervereins (Foto:privat)
[+]
Angelika Kell(Mitte) übergibt den Spendenkoffer an Frau Gröger und Herrn Müller vom Vorstand des Fördervereins (Foto:privat)

19.09./RL: Zu Beginn des neuen Schuljahres konnte Angelika Kell, Vorsitzende unseres Vorstands, im Rahmen eines Schulfestes eine Spende in einem symbolischen Geldkoffer (!) in Höhe von 2.250 € an den Förderverein der Ringelnatzschule überreichen.
In den Klassenstufen 1 und 2 hatten bisher alle Schüler dieser Grundschule die Möglichkeit am Tanz- und Musikunterricht teilzunehmen. In den Klassenstufen 3 und 4 gibt es für die ganze Klasse Unterricht an Streichinstrumenten. Gemeinsam musizieren die Schüler als „Kleine Paganinis“. Zwei Mal im Jahr wird ein Konzert in der Schule gegeben. Auch zu unserem 10. Geburtstag erfreuten uns die jungen Musici.
Das Konzept der Schule war in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich und soll trotz geringerer Zuschüsse zum Ganztagsangebot unbedingt aufrechterhalten werden.
Dafür setzt sich auch der Förderverein mit vielen Aktionen ein.
Wir konnten 2009 eine große Summe spenden und nun, dank treuer Unterstützer für das Projekt „Musik macht schlau“, 15 Schüler/innen für ein weiteres Jahr den zusätzlichen Musikunterricht ermöglichen.

 

Aufruf: Bibliothek der Lebenden Bücher sucht noch bis zum 20.10.lebende Bücher!

Logo Lebende Bücher
[+]
Logo Lebende Bücher

10.9./AK: Es wird eine Premiere. 2015 testen wir, wie die Bibliothek der Lebenden Bücher funktioniert, wie in Skandinavien zum Beispiel seit Jahren. Wir brauchen dazu mutige Leipziger Bürger mit ihren Geschichten. Dabei geht es nicht um große Ereignisse, wie Sportfeste oder Messen, sondern vor allem um die Vielfalt im Alltäglichen, in Kindheit, Berufsausbildung, Arbeitsleben oder Freizeit.

Die "Bibliothek der Lebenden Bücher“ funktioniert wie eine normale Bibliothek. Man wählt aus einem Katalog ein Buch aus. Aber: das Buch hat zwei Arme, zwei Beine und einen Mund zum Erzählen. Der ‚Leser’ erhält für etwa 30 Minuten die Möglichkeit, einem Menschen zuzuhören, mit dem man sonst gar nicht in Kontakt käme. Im Dialog mit dem ‚lebenden Buch’ machen sich die Leser ihr Bild vom Gegenüber und seiner Geschichte.

Für das Jahr 2015 sind zwei Veranstaltungen geplant: Die erste am Tag des Buches am 23.4.15. Eine zweite Veranstaltung wird für den Tag der Bibliotheken am 24.10.15 vorbereitet.

Interessierte werden gebeten, sich bis 20.10. bei der Stiftung Bürger für Leipzig zu melden. Tel. 960 15 30. Auszufüllen ist ein einfacher Fragebogen, es gibt ein Vorgespräch im Oktober und letztlich entscheiden Stiftung und Bibliothek gemeinsam über die Auswahl an Mitwirkenden. Denn schließlich soll auch die Mischung stimmen.

 

Väter sammeln Spende für unsere „Aktion Zuckertüte“

Daniel Matthias (links) und Stefan Jänicke (rechts) überreichen Wolfgang Merseburger symbolisch eine Zuckertüte
[+]
Daniel Matthias (links) und Stefan Jänicke (rechts) überreichen Wolfgang Merseburger symbolisch eine Zuckertüte

09.07.14/SB: Gestern wurde uns überraschend und herzlich eine Spende von 150 Euro für unsere „Aktion Zuckertüte“ überreicht. Stellvertretend für den Verein „Väteraufbruch für Kinder“ übergaben Daniel Matthias (Vorstand) und Stefan Jänicke symbolisch eine Zuckertüte.
Der Verein unterstützt mit seiner Spende zahlreiche Kinder aus einkommensschwachen Familien, die in diesem Jahr eingeschult werden.
Von den eingehenden Spenden werden seit nunmehr 6 Jahren viele Zuckertüten mit nützlichen Dingen für Schulanfänger, wie Stifte, Hefte und Sportsachen, aber auch mit kleinen Überraschungen gefüllt.

Wir danken dem Verein "Väteraufbruch für Kinder" und allen weiteren Spenderinnen und Spendern, die mit Ihrem Engagement Kinderaugen zum Leuchten bringen und einen schönen, unbeschwerten Schulanfang ermöglichen.

 

Picknick-Konzert der besonderen Art im Mariannenpark

Mit dem Picknick-Konzert und der Parkführung möchte sich die Stiftung ganz besonders bei allen Rosenpaten bedanken!

Das Picknick-Konzert ist eine Veranstaltung im Rahmen der „Parkbogen Ost-Tage“ 2014 und wurde gefördert vom Grünen Ring Leipzig, dem Kulturamt der Stadt Leipzig und teilauto Carsharing.

Veranstalter: Stiftung „Bürger für Leipzig“, Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur Sachsen, Grüner Ring Leipzig und das Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig

 

Vorstellung der Broschüre "Engagiert im Alter"

Foto (privat)
[+]
Foto (privat)

02.07.14/RL: Zur Vorstellung unserer Broschüre „Engagiert im Alter“ hatten wir gestern ins Cafè Waldi eingeladen und zahlreiche Vertreter der vorgestellten Vereine kamen. Die Broschüre kam sehr gut an, und alle Beteiligten nahmen schon mal die ersten Hefte mit, um sie persönlich weiterzugeben oder in ihren Vereinen auszulegen. Angelika Kell moderierte eine lebhafte Diskussion, in der es um die Fragen ging: Wie kann ehrenamtliches Engagement in Leipzig gestärkt werden? Wie können ältere Bürger, die jetzt in den Ruhestand gehen, für ein Engagement in einem der zahlreichen Vereine der Stadt gewonnen werden, zum Nutzen für die Anliegen der Vereine aber auch mit großem persönlichem Gewinn.
Kerstin Motzer, Seniorenbeauftragte der Stadt, und Dr. Cornelia Pauschek, Referentin für Familienpolitik, setzen sich auch für dieses Anliegen ein und diskutierten selbstverständlich mit. Viele der Beteiligten plädieren für eine bessere Vernetzung der Vereine, ein Anliegen, das wir gern unterstützen!
Mit dabei waren „alte Bekannte“, wie Ulrich Rocke vom Medienclub Leipziger Löwen, aber auch LeipzigerInnen, die wir noch nicht kannten: wie z.B. Christa-Maria Schnoy und Brigitte Kasch von Canto elementar, Christina Schöbel und Gisela Dubiel vom ehrenamtlichen Besuchsdienst, Andreas Schlüter und Matthias Freytag, die Deutschunterricht in Asylbewerberheim geben. Natürlich braucht auch unsere Stiftung Unterstützung und wir freuen uns über ein Angebot von Bärbel Nöhring vom Senior Experten Service.
An dieser Stelle unser Dank an alle bei der Erstellung der Broschüre Beteiligten! Die Herstellung wurde vom Preisgeld finanziert, das wir 2013 im Wettbewerb „Brücken bauen zwischen den Generationen“ von Herbert-Quandt-Stiftung und Initiative Bürgerstiftung gewonnen hatten.

 

Hier gibt's das Original!

[+]

02.01.2013: Ein uns gewogener Stifter hat uns ein umfangreichen Bestand an Originalausgaben der Leipziger Volkszeitung mit fast vollständigen Jahrgängen von 1957-1990 überlassen. Nicht nur für Historiker/innen ist das von Interesse.

Wir verkaufen diese Ausgaben für 20 Euro pro Stück, mit dem Erlös finanzieren wir unsere Stiftungsarbeit. Sie suchen ein originelles Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk? Kein Problem. Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben und mit Frau Schulz vereinbaren, wie Ihre Zeitung zu Ihnen kommt.

Außerdem sind Ausgaben des Eulenspiegel der Jahrgänge 1982 - 1986 vorhanden. Greifen Sie zu!




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Zur Startseite

Michael Berninger, Mitglied StiftungsratMichael Berninger, Mitglied Stiftungsrat
Ich bin Stifter, weil...
ich zum Mitmachen anstiften will und unsere Stadt voran bringen will.

 

Wir danken für Zustiftungen

2014

* Susanne Metz
* Roland Reinhold
* Dr. Christian Aegerter
* Niels Gormsen
* Bernd-Uwe Holzweißig
* Dr. Marie-Luise Egbert
* Veronika Schöneberg
* Rüdiger Ulrich
* Elke Urban
* Dr. Rosmarie Schulz
* Prof. Dr. Bernhard Lindner
* Volker Stiehler
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Dr. Monika Gibas
* Dr. Thomas Ahbe

 

Wir danken für Spenden

2014

* Dr. Evelin Voß
* Frank Trinkkeller
* Dr. Steffen Grünert
* Hans Joachim Verlohren
* Sibylle Meier-Klodt
* Jörg Wagner
* Heinz-Martin Benecke
* Jürgen Haak
* Dr. Dörthe und Dr. Andreas Creuzberg
* Ursula Mattheuer-Neustädt
* Constanze Lintzel
* Rolf Christian Stratz
* Michael Kinne
* Prof. Dr. Dieter Rink
* Silvia Kissig
* Martina Allstedt
* culturtraeger GmbH
* Anja Moritz
* Ilka Messerschmidt
* Jutta Sodemann
* Schmuckgalerie Meißen
* Heinz-Martin Benecke
* Evelyn Bettina Flechsig
* Kornelius Unckell
* E J Bruls
* Friedrich Minus
* Lorette Enger
* Thilo Egenberger
* Marion Müller
* Petra und Hans Dietel
* Anne und Stefan Kundt
* Petra Schwab
* C M van der Vlies
* Sabine Guse
* Hans Jungcurt
* Sybille Grünert
* Andreas Rothe
* Väteraufbruch für Kinder e.V.
* Andrea und Wolfgang Merseburger
* Helmut und Birgit Beck
* Michael Weichert
* Therese Jonas
* Dr. Gunter und Olga Geigemüller
* RIW Leipzig Gemeindienst e.V.
* Petra Freiesleben
* Petra und Karsten Petrusch
* Christa Rasenberger
* Joachim Gauly und Ruth Habermehl
* Heike und Siegfried Scheller
* Volker Umbreit
* Ingeborg Woyke
* Dr. Alfonso de Toro Garland-García und Sylvia de Toro-
Garland
* Friedrich und Christel Magirius
* Dr. Christian Aegerter und Gabriele Aegerter
* Dr. Christa Barth und Prof. Dr. Joachim Barth
* Dr. Konrad Kretschmar
* Dr. Hinrich Lehmann-Grube
* Christiane und Leo Artmann
* Thomas Golzer
* Lars Löbner
* Annekatrin Michler
* Dr. Dietmar Röhl
* Prof. Dr. Bernd Lindner
* Dr. Barbara Schmidt
* Dr. Leonhard Brier und Gisela Brier
* amarcord Vokalensemble
* Dr. Claudia Simon
* Dr. Barbara Buhl
* Dr. Rosmarie Schulz
* Förderverein Immanuel Kant Gymnasium
* Adelheid und Rolf Buschner
* Maria Eva Schmidt-Lorenz
* Michael Fernau
* Bettina und Dietrich Hagel
* Oliver Reiner
* Dr. Ekkehard Henschke
* Rocco Lehmann
* Dr. Katrin Löffler
* Dr. Christian Jonas
* Kerstin Schlag
* Gerd Schmidt
* Dr. Hans-Joachim Gaertig
* Dr. Ute Hanna Reichelt
* Marianne Kloppe
* Stephanie und Bernd-Lutz Lange
* Dr. Ingrid Janke und Eckhard Janke
* Claudia Penseler
* Dr. Regina Liebold
* Gabriela Weischet
* Rolf und Marianne Sprink
* Peter Hoßbach
* Lutz und Helga Wernecke
* Angelika Kell
* Ulrike Kalteich
* Dr. Bernd von Bieler
* Siegrid und Rainer Winckler
* Gudrun und Peter Kellermann
* Prof. Dr. Annett Thiele
* Sabine Maruschke
* Maik Macourek
* Renate Schramm
* Prof. Dr. Kerstin Popp
* Prof. Dr. Joachim Barth
* Eva Theis
* Claudia Schubert
* Dr. Ina Merkel

 

Förderer der Stiftung

Mit einem regelmäßigen Förderbeitrag unterstützen uns:
* Christoph Jabs
* Hartmut Reichmann
* Angelika Kell
* Robby Müller
* Rolf Sprink
* Prof. Dr. Eszter Fontana
* Kornelius Unckell
* Dr. Dietmar Röhl
* Kathrin Rieger
* Heike und Ansgar König
* Reimar Mackrodt
* Rüdiger Ulrich
* Bernd-Uwe Holzweißig
* Susanne Metz

 

Bankstiftungen

* Ilona & Werner Linke
* Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft e.G.
* Firma Ziegler Spielplätze
* Familie Zetzsche
* Dr. Josef Fischer
* Heike & Jens Uhlig

 

Bankpatenschaften

* Frank Trinkkeller
* Bürgerverein Dölitz
* Dagmar & Klaus-Dieter Braune
* Sven Jahny
* Dr. Josef Fischer
* Fraktion Die Linke im Stadtrat
* Frank Trinkkeller
* Barbara Orth
* Frau Möbius & Herr Schulze
* Gisela Friedrich
* Dr. Barbara John

 

Rosenpatenschaften

Alle Rosenpatinnen und Rosenpaten finden Sie hier

 

Für "Eine Bank für Paul" spendeten

Hier finden Sie alle Spender und Spenderinnen